Tausenden Bürgern stehen 2.400 Euro Urlaubsgeld zu

Unter diesen Bedingungen erhält man die Unterstützung.

21.06.2023, 03:06 Uhr
Tausenden Bürgern stehen 2.400 Euro Urlaubsgeld zu
haveseen/Shutterstock
Anzeige

Der Sommer hat bereits begonnen und zahlreiche Bürgerinnen und Bürger planen ihre Ferien. Tatsächlich steht Tausenden von ihnen ein Urlaubsgeld zu, doch nur die Wenigsten wissen davon.

Bis zu 2.400 Euro können Betroffene erhalten. Doch wie kommt man an den Zuschuss? Natürlich ist dieser Bonus an bestimmte Bedingungen geknüpft. Das Geld ist für Menschen vorgesehen, die ihre Angehörigen pflegen müssen. Dabei handelt es sich um eine schwere und oft belastende Aufgabe. Deshalb ist es umso wichtiger, zwischendurch auch einmal neue Kraft tanken zu können.

Zuschuss für die Smartwatch: So erhält man bis zu 300 Euro Zuschuss für die Smartwatch: So erhält man bis zu 300 Euro
Anzeige
Marie Maerz/Shutterstock

Entlastung für pflegende Angehörige

Dazu muss die sogenannte Verhinderungspflege in Anspruch genommen werden. Dies ist bei Personen möglich, die Angehörige mit einem Pflegegrad von 2 bis 5 betreuen. Man kann für einen Zeitraum von bis zu sechs Wochen Urlaub machen und die Pflegeversicherung springt in diesem Fall für die anfallenden Kosten des ambulanten Pflegedienstes ein. Somit muss der Angehörige nicht selbst dafür aufkommen und kann das Geld stattdessen für die Reisekasse nutzen.

Anzeige

Die Pflegeversicherung übernimmt demnach bis zu 1.612 Euro Pflegegeld für sechs Wochen. Im ganzen Jahr stehen den Bürgern bis zu 2.418 Euro zu, die während der Abwesenheit der Angehörigen genutzt werden können. Zudem kann ein Kurzzeitpflegebudget von bis zu 806 Euro beantragt werden. Somit können die Angehörigen einmal eine Pause einlegen und den Sommer genießen oder sich während einer Erkrankung eine Auszeit gönnen.

Anzeige