Tausende Motorradfahrer überraschen krebskranken Jungen

20.000 Biker schlossen sich zusammen, um einem krebskranken Jungen eine Freude zu machen.

, 14:17 Uhr
Tausende Motorradfahrer überraschen krebskranken Jungen

Ein krebskranker Junge aus Ostfriesland bekam am vergangenen Samstag eine ganz besondere Überraschung. Der 6-Jährige ist ein großer Motorradfan und um ihm eine außergewöhnliche Freude zu machen, schlossen sich fast 20.000 Biker zusammen. Sie trafen sich in Rhauderfehn, um als riesige Kolonne am Haus des kleinen Jungen vorbeizufahren.

Anzeige

Die Motorradfahrer kamen aus allen Regionen Deutschlands. In sozialen Netzwerken wurde zu der schönen Aktion aufgerufen. Die Polizei sorgte für nötige Sicherheitsvorkehrungen und führte die Kolonne an. Sogar mehrere Schaulustige waren zu der besagten Strecke gekommen, um sich die Biker anzusehen und sie anzufeuern. Laut einer Sprecherin der Polizei hat die Aktion großen Anklang in der Bevölkerung gefunden.

Anzeige

Der Junge schaute vom Fenster aus zu

Die Kolonne startete an verschiedenen Treffpunkten und wurde anschließend von den Beamten zum Haus des Jungen geleitet. Es dauerte fast drei Stunden, bis alle Biker die Strecke einmal gefahren waren. Die gigantische Kolonne verursachte einige Verkehrsbehinderungen und Staus. Trotzdem sorgte die Aktion für große Begeisterung bei dem Jungen und lenkte ihn auf besondere Art und Weise von seiner schrecklichen Erkrankung ab.

Anzeige

Sein Vater verriet der Polizei, dass sein Sohn überwältigt von dieser einzigartigen Aktion gewesen sei. Der kleine Junge war mehrmals am Fenster zu sehen und beobachtete die Biker von seinem zu Hause aus.

Anzeige
Nächster Artikel
Anzeige