Takeoff: „Migos“-Rapper mit 28 Jahren gestorben

Der Rapper Takeoff – Mitglied des Musik-Trios „Migos“ – ist tot.

, 14:56 Uhr
Takeoff: „Migos“-Rapper mit 28 Jahren gestorben
IMAGO / MediaPunch
Anzeige

Migos war eine der einflussreichsten Gruppen dieser Generation und leistete Pionierarbeit mit einem Rap-Stil der als „Migos Flow“ bekannt ist. Die Gruppe, die sich Anfang des Jahres trennte, landete mehrere internationale Hits, darunter „Bad and Boujee“, „Versace“ und „Walk It Talk It“.

Todesursache: Takeoff wurde erschossen

IMAGO / USA TODAY Network

Berichten aus US-amerikanischen Medien zufolge sei während einem Würfelspiel in der Nacht von Halloween ein Tumult im texanischen Houston ausgebrochen. Die Lage eskalierte und der Rapper Takeoff, der mit bürgerlichem Namen Kirshnik Khari Ball hieß, wurde erschossen und starb. Die Schießerei ereignete sich um etwa 02:30 Uhr Ortszeit (07:30 Uhr GMT) auf einem Balkon vor der 810 Billiards and Bowling Alley.

Anzeige

Nach Angaben der Polizei befanden sich 40 bis 50 Gäste auf einer privaten Party, als jemand das Feuer eröffnete. Das Sicherheitspersonal in der Nähe hörte die Schüsse, sah aber nicht, wer geschossen hatte. Takeoff wurde von Medien wie TMZ, Variety und dem Hollywood Reporter als das Opfer identifiziert.

Anzeige