Studie zeigt, wie viel Make-up als schön angesehen wird

Wenig Schminke oder doch Smokey-Eyes? Dieser Look gefällt den meisten.

, 14:34 Uhr
Studie zeigt, wie viel Make-up als schön angesehen wird

Wie viel Schminke Frau täglich benutzt, ist eine sehr individuelle Angelegenheit. Die einen mögen das komplette Programm inklusive Lidschatten und Rouge, während die anderen eher auf den natürlichen Look setzen und höchstens Mascara und Lipgloss verwenden. Eine Studie beschäftigte sich nun mit der Frage, wie viel Make-up eigentlich als schön angesehen wird.

Anzeige

Denn der „No-Make-up“-Look hat sich mittlerweile zum Trend etabliert. Der Punkt, an dem die Schminke einfach zu viel wird und die meisten Menschen Kritik üben, ist heute früher erreicht als es noch vor ein paar Jahren der Fall gewesen ist. Psychologe Alex Jones befasste sich mit dem Thema, ob Frauen mit viel, wenig oder keinem Make-up als attraktiver angesehen werden.

Anzeige

Weniger ist mehr

Hierzu fotografierte Jones 44 Studentinnen. Einmal mit Make-up und einmal ohne. Außerdem kreierte er ein weiteres Bild, auf dem die Frauen eine abgestufte Menge Schminke trugen. Diese Bilder legte er Studenten und Studentinnen vor. Sie sollten das Bild auswählen, welches ihnen am besten gefiel. Zudem sollten sie sagen, welches Bild ihrer Meinung nach den meisten Frauen gefallen würde und welches den meisten Männern.

Anzeige

Alle Teilnehmer favorisierten die Fotos, auf denen die Models 40 Prozent des Make-ups trugen. Sie gingen jedoch davon aus, dass die meisten Menschen, die stark geschminkten Gesichter bevorzugen würden. Dies war jedoch nicht der Fall. „Oft liegen wir mit unseren Annahmen, was das andere Geschlecht attraktiv findet, völlig falsch. Ob es um Größe, Gewicht oder Make-up geht – es gibt viele Missverständnisse“, erklärte Jones. Die Studie beweist: Weniger ist eben manchmal mehr!

Nächster Artikel