Studie: Was den Deutschen in Beziehungen wirklich wichtig ist

Humor, Vertrauen oder doch prickelnde Erotik?

27.02.2023, 20:54 Uhr
Studie: Was den Deutschen in Beziehungen wirklich wichtig ist
NDAB Creativity/Shutterstock
Anzeige

Wer sich eine Beziehung wünscht oder bereits eine führt, der weiß meistens ganz genau, was ihm beim Miteinander wirklich wichtig ist. Dazu gehören zum Beispiel anspruchsvolle Gespräche, eine tiefes Vertrauen, heißer Sex oder auch gemeinsame Ziele.

Eine Studie des Datingportals ElitePartner zeigt nun, worauf die Deutschen ganz besonders achten. Insgesamt wurden über 6.000 Personen im Alter von 18 bis 69 Jahren befragt. Unter den Teilnehmern und Teilnehmerinnen befanden sich sowohl Singles als auch liierte Personen. Treue ist den Befragten besonders wichtig. Das Ergebnis zeigt allerdings auch leichte geschlechtsspezifische Unterschiede.

Umfrage enthüllt, was den Deutschen beim Sex am Wichtigsten ist Umfrage enthüllt, was den Deutschen beim Sex am Wichtigsten ist
Anzeige
Lysenko Andrii/Shutterstock

Humor, Vertrauen oder Sex?

93 Prozent der Frauen gaben an, dass ihnen Treue am allerwichtigsten ist. Das empfinden 85 Prozent der Männer genauso. Wenn es dann schließlich um den Alltag und das Zusammenleben geht, wünschen sich die Befragten einen humorvollen und warmherzigen Umgang. Auch die Zärtlichkeit darf nicht zu kurz kommen. Damit keine Missverständnisse entstehen, ist zudem eine offene Kommunikation unverzichtbar.

Anzeige

Nur drei von vier Personen legen besonders großen Wert auf die Intelligenz des Partners oder der Partnerin. 68 Prozent der Männer setzen voraus, dass die Partnerin den optischen Vorlieben entspricht. 58 Prozent der Frauen finden diesen Aspekt ebenfalls wichtig. Dreiviertel der Teilnehmer wünschen sich eine Person an ihrer Seite, mit der die Chemie beim Sex stimmt. Die Finanzen sind hingegen weniger entscheidend, wenn es um die Partnerwahl und eine glückliche Beziehung geht.

Anzeige