Studie verrät, wie man am besten ein weinendes Baby beruhigt

In nur 13 Minuten soll man mit dieser Methode das Baby zum Einschlafen bringen.

01.10.2022, 20:09 Uhr
Studie verrät, wie man am besten ein weinendes Baby beruhigt
Shutterstock/Alena Ozerova
Anzeige

Gerade für junge Eltern ist es eine der essenziellen Fragen – wie kann ich mein weinendes Baby zum Einschlafen bringen? Japanische Forscher haben nun eine Technik herausgefunden, wie man sein Baby in nur 13 Minuten zum Schlafen bringt, ohne sich die Nächte um die Ohren schlagen zu müssen.

„Viele Eltern leiden unter dem nächtlichen Weinen ihrer Babys“, so die Erstautorin Kumi Kuroda vom Riken Center for Brain Science (CBS) in Wako. „Das ist ein großes Problem, vor allem für unerfahrene Eltern, das zu elterlichem Stress und in einigen wenigen Fällen sogar zur Misshandlung von Säuglingen führen kann.“

Sex im Ländervergleich: So viel Zeit nehmen sich die Deutschen für Kuscheln, Vorspiel und Verkehr Sex im Ländervergleich: So viel Zeit nehmen sich die Deutschen für Kuscheln, Vorspiel und Verkehr
Anzeige

Laut den Forschungen sollen die Eltern ihr weinendes Kind etwa 5 Minuten an den eigenen Körper gedrückt im gleichmäßigen Tempo herumtragen, abrupte Bewegungen sollen vermieden werden. Sobald das Kind eingeschlafen ist, soll man sich 8 Minuten mit ihm hinsetzen und es dann zum Schlafen hinlegen.

Anzeige
Shutterstock/javi_indy

Zahlreiche Versuche

Dieses Konzept haben die Wissenschaftler an 21 Säuglingen unter vier verschiedenen Bedingungen getestet. Die Kinder wurden im Gehen, im Sitzen oder in ein schaukelndes und nicht-schaukelndes Bettchen gelegt. Die Reaktionen wurden über ein EKG des Herzschlags der Babys erfasst. Dabei wurde herausgefunden, dass minutenlanges Gehen den schreienden Babys beim Einschlafen hilft.

Anzeige

Wenn das Baby allerdings schon ruhig war, dann hatte das minutenlange Gehen keinen Effekt. Nicht gut reagierten die Babys auf schaukelnde Bettchen oder den Kinderwagen. Viel effektiver war es, wenn die Mutter das Baby im Sitzen festgehalten hat. Wenn man die Babys sofort hingelegt hat, nachdem sie eingeschlafen sind, sind ein Drittel der Kinder nach 20 Sekunden wieder aufgewacht. Hat man sie jedoch einige Minuten festgehalten, nachdem sie eingeschlafen sind, ist die Wahrscheinlichkeit gesunken, dass sie aufwachen.