Studie verrät: So wichtig ist Geld beim Dating

Heutzutage haben sich die Werte geändert.

, 21:13 Uhr
Studie verrät: So wichtig ist Geld beim Dating
Shutterstock/Bobex-73

In der Dating-Welt spielen auch die Finanzen eine große Rolle. Obwohl es eigentlich heißt „Über Geld spricht man nicht!“, so sehen das viele Dating-Partner heutzutage eher lockerer. Zu einer großen Frage ist etwa auch geworden, ob man zusammen oder getrennt zahlt. Damals war noch klar, der Mann übernimmt die Kosten, doch heutzutage teilen sich die meisten Partner die Rechnung. Eine Umfrage hat ergeben, dass Menschen zwischen 14 und 18 Jahren zu 89 % offen über ihr Geld mit ihrem potenziellen Partner reden, während 35 % das Thema jedoch lieber unter den Teppich kehren und den Traditionen folgen.

Anzeige

Im Großen und Ganzen zeigt die Umfrage auch, dass viele Dating-Partner gerne Rücksicht auf die finanzielle Situation ihres Gegenübers nehmen. So sprachen sich 23 % der Befragten für eine Aufteilung der Rechnung basierend auf das jeweilige Einkommen aus, während der restlichen Prozente die Rechnung weiterhin gerne 50 zu 50 teilen.

Anzeige
Shutterstock/Albina Gavrilovic

Kein Geld? Kein Problem!

Doch auch diejenigen, die nicht so viel Geld haben, müssen nicht aufs Dating verzichten. Wer es sich nicht leisten kann, für sich selbst zu bezahlen oder vielleicht sogar seinen Partner einzuladen, der kann ihn auch einfach auf ein kostenloses Date bitten.

Anzeige

Ein Viertel der Befragten hat angegeben, so genannte „Lowkey Dates“ zu mögen, die keine Kosten verursachen. Man könnte zum Beispiel am Fluss spazieren gehen, zusammen etwas Kochen oder ein Filmabend veranstalten.