Studie: Spezielles Kaugummi schützt vor Corona

Ein neues Kaugummi kann das Infektionsrisiko drastisch senken.

, 22:09 Uhr
Studie: Spezielles Kaugummi schützt vor Corona
Lizardflms/Shutterstock

Kaugummi kauen gegen Corona? Das soll tatsächlich funktionieren. Denn das Infektionsrisiko kann dadurch drastisch gesenkt werden. Natürlich handelt es sich dabei nicht um ein einfaches Minz-Kaugummi, sondern um ein spezielles Produkt.

Anzeige

 Zu diesem Thema wurde eine Studie der University of Pennsylvania im Fachjournal „Molecular Therapy“ veröffentlicht. Die Forscher untersuchten die Wirkung eines speziellen Protein-Kaugummis. Das Ergebnis ist erstaunlich, denn durch das Kauen des Kaugummis kann die Viruslast im Mund um 95 Prozent verringert werden. Geschmacklich unterscheidet sich das Kaugummi nicht von anderen normalen Kaugummis. Es enthält Pfefferminzöl, Ingweröl, Zimtöl und Zitronenöl.

Anzeige
Corona Borealis Studio/Shutterstock

„Covidgum“ bereits erhältlich

Hinzu kommt ein spezielles Protein, welches das Coronavirus „festhalten“ kann. Es ähnelt den ACE2-Proteinen, die auch auf der Mundschleimhaut vorkommen. Normalerweise kann das Coronavirus hier andocken und diese Proteine als Eingangstor nutzen. Nun sammeln sich die Viren stattdessen an dem Kaugummi und können sich nicht mehr im Speichel oder im Atem vermehren. Auch in Deutschland wurde eine Studie zu dieser Thematik durchgeführt.

Anzeige

Die Forscher untersuchten das sogenannte „Covidgum“, welches ebenfalls ätherische Öle enthält. Diese wirken in Verbindung mit dem Protein Spermidin antiviral. Die Viruslast im Mundraum kann so um bis zu 99 Prozent gesenkt werden. Laut den Forschern hält die Wirkung bis zu zwei Stunden an. „Covidgum“ ist bereits im Internet erhältlich und soll zudem künftig in Apotheken angeboten werden.

Nächster Artikel