Studie: In welchem Alter die meisten Menschen fremdgehen

Forscher fanden heraus, in welchem Alter die meisten Personen eine Affäre beginnen.

, 09:41 Uhr
Studie: In welchem Alter die meisten Menschen fremdgehen
Photographee.eu/Shutterstock

Dass der Partner oder die Partnerin fremdgeht, kann in jedem Alter und in jeder Beziehung passieren. Doch eine Studie enthüllte nun, dass die meisten Menschen den Partner in einer bestimmten Lebensphase betrügen.

Anzeige

31 Prozent der Frauen und 27 Prozent der Männer, die im Rahmen einer weiteren Studie befragt wurden, gaben an, ihren Partner oder ihre Partnerin schon einmal betrogen zu haben. Dennoch empfanden 88 Prozent den Seitensprung oder die Affäre als absolutes No-Go. Wissenschaftler setzten sich nun genauer mit dem Thema auseinander und wollten herausfinden, in welchem Alter die Wahrscheinlichkeit des Seitensprungs besonders hoch ist.

Anzeige
Lipik Stock Media/Shutterstock

39-Jährige beginnen am häufigsten eine Affäre

Das Ergebnis zeigt, dass die meisten Menschen, die fremdgehen, 39 Jahre alt sind. Auf dem zweiten Platz befinden sich 29- und 49-Jährige. Die Forscher fanden heraus, dass Menschen, deren runder Geburtstag vor der Tür steht, dazu neigen, fremdzugehen. Dies könnte laut der Wissenschaftler mit dem aufkommenden neuen Lebensabschnitt zusammenhängen.

Anzeige

Im Rahmen der Untersuchungen wurden sowohl Personen der entsprechenden Altersgruppe befragt als auch Daten von Dating-Plattformen berücksichtigt. In der Auswertung wurde klar, dass sich Menschen, die kurz vor runden Geburtstagen stehen, stärker mit ihrem Alter, ihrem aktuellen Status und der Bedeutung ihres Lebens auseinandersetzen. Gleichzeitig stieg die Bereitschaft für zum Fremdgehen an.

Nächster Artikel