Studie: Frauen mit bestimmter Eigenschaft haben öfter schlechten Sex

Die Forscher fanden heraus, was dazu führen kann, dass Frauen weniger Spaß im Bett haben.

, 18:46 Uhr
Studie: Frauen mit bestimmter Eigenschaft haben öfter schlechten Sex
Photographee.eu/Shutterstock
Anzeige

Eine Studie beschäftigte sich kürzlich mit der Frage, ob schlechter Sex im Zusammenhang mit bestimmten Eigenschaften steht. Tatsächlich kam bei den Untersuchungen ans Licht, dass Frauen weniger Vergnügen im Bett empfinden, wenn ein Phänomen zutrifft.

Die Forscherinnen und Forscher fanden heraus, dass es einen Zusammenhang zwischen der Schlafqualität und dem Lustempfinden der Frau gibt. Insgesamt wurden 3.400 Frauen mit einem Durchschnittsalter von 53 Jahren befragt. Sie sprachen darüber, wie schnell sie einschlafen können, ob sie durchschlafen und ob sie Medikamente einnehmen.

Anzeige
tugol/Shutterstock

Schlafprobleme führen zu sexuellen Problemen

Zudem plauderten sie Details über ihr Sexleben aus. Das Ergebnis zeigte, dass 43 Prozent der Frauen, die Schlafprobleme haben, auch über schlechten Sex klagten. Sie leiden unter Störungen des körperlichen Befindens sowie unter einer schwachen Libido. „Wenn Sie einer müden Frau einen Teller mit Schlaf und einen Teller mit Sex vorsetzen, wird sie sich jedes Mal für Schlaf entscheiden“, erklärte Dr. Stephanie Faubion, Autorin der Studie. Einer der häufigsten Gründe, wieso in Partnerschaften auf Sex verzichtet wird, ist die Tatsache, dass man zu müde ist.

Anzeige