Studie enthüllt, welche Gegenstände im Hotel am häufigsten geklaut werden

Diese Gegenstände neben Urlauber besonders gerne mit nach Hause.

, 16:20 Uhr
Studie enthüllt, welche Gegenstände im Hotel am häufigsten geklaut werden
Dragon Images/Shutterstock

Fast jeder hat im Hotel schonmal etwas mitgehen lassen. Ob Nagelfeilen, Kugelschreiber oder Shampoos; meistens wandern die kleinen „Andenken“ mit in den Koffer. Eine Studie enthüllte kürzlich, dass jeder zweie Deutsche schon einmal Gegenstände aus dem Hotelzimmer entwendet hat.

Anzeige

Im Auftrag der Flugsuchmaschine „Swoodoo“ hat die Marktforschungsplattform Cint einmal etwas genauer untersucht, um welche Gegenstände es sich dabei eigentlich handelt und was am häufigsten geklaut wird. Rund 30 Prozent der Urlauberinnen und Urlauber stecken Shampoo und Conditioner ein. Dabei handelt es sich um äußerst beliebte Souvenirs.

Anzeige
Jacob Lund/Shutterstock

Ernsthafte Konsequenzen drohen

Doch was viele dabei nicht wissen: Die Dinge, die dem gast im Zimmer kostenlos zur Verfügung gestellt werden, dürfen nicht automatisch gratis mitgenommen werden. Die Studienergebnisse zeigten, dass rund acht Prozent sogar Bademäntel und Handtücher einstecken. Gläser, Kleiderbügel und Besteck gelten mit jeweils fünf Prozent ebenfalls als beliebt. Drei Prozent nehmen die Bibel mit nach Hause.

Anzeige

Doch das kann ernsthafte Konsequenzen nach sich ziehen. „Wer Gegenstände aus dem Hotel mitnimmt, macht sich wegen Diebstahls strafbar“, erklärt Juristin Annett Reinke. Auch Kleinstprodukte wie Seifen und Co. sind davon nicht ausgenommen.