Studie enthüllt: Cannabis verbessert das Sexleben von Frauen

Cannabis kann sich positiv auf die weibliche Lust auswirken.

, 16:22 Uhr
Studie enthüllt: Cannabis verbessert das Sexleben von Frauen
BlueSkyImage/Shutterstock
Anzeige

Durchschnittlich kommt jede dritte bis vierte Frau beim Sex zum Orgasmus. Zu der Frage, wie Frauen ihr Sexleben noch mehr genießen können, gibt es zahlreiche Studien. Eine davon deckte kürzlich auf, dass der Konsum von Cannabis die Chance auf den Höhepunkt der Frau enorm steigern kann.

Die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen veröffentlichten die Ergebnisse ihrer Untersuchungen auf dem Online-Portal „Sexual Medicine“. Im Rahmen der Studie beantworteten insgesamt 452 Frauen im Alter von 30 und 49 Jahren unterschiedliche Fragen zu ihrem Sexleben. Ihre Antworten wurden mit dem wissenschaftlich anerkannten „Female Sexual Function Index (FSFI)“ verglichen.

Anzeige
Canna Obscura/Shutterstock

Mehr Lust auf Sex

Das Ergebnis zeigt, dass Frauen, die regelmäßig Cannabis konsumieren, schneller erregbar sind und häufiger zum Orgasmus kommen. Das hängt mit unterschiedlichen Auswirkungen der Droge zusammen. Zum einen sorgt Cannabis für Entspannung, was eine wichtige Grundlage für befriedigenden Sex darstellt, zum anderen beeinflusst das in Cannabis enthaltene THC den Dopaminspiegel, der die Stimmung verbessert und auch beim Techtelmechtel eine wichtige Rolle spielt.

Anzeige

Konsumentinnen berichteten außerdem davon, dass Cannabis ihre Wahrnehmung intensiviert und verbessert. Dabei wirkt sich der Stoff lustfördernd auf den Körper aus, was zu häufigerem sexuellen Verlangen führt. Durch CBD werden gleichzeitig die Blutgefäße erweitert, was eine stärkere Stimulation zur Folge hat. Die verzerrte Zeitwahrnehmung, die ebenfalls eine Folge des Cannabis-Konsums ist, sorgt zudem dafür, dass man das Gefühl bekommt, der Orgasmus würde länger dauern. Bei Männern kann sich Cannabis wiederum negativ auf die Libido und auf die Spermienqualität auswirken.

Anzeige