Starlink: Elon Musks Internet hilft im Kampf gegen russische Panzer

Das Netzwerk spielt mittlerweile eine wichtige Rolle im Ukraine-Krieg.

, 10:13 Uhr
Starlink: Elon Musks Internet hilft im Kampf gegen russische Panzer
IMAGO / Political-Moments

Elon Musks Starlink-Internet spielt eine wichtige Rolle beim Krieg in der Ukraine. Vor Wochen bat der ukrainische Digitalminister den Milliardär um Hilfe. Innerhalb kürzester Zeit erreichten die Starlink-Bodenstationen das Land.

Anzeige

„Elon Musk, während Sie versuchen den Mars zu kolonialisieren versucht Russland die Ukraine zu besetzen. Während Ihre Raketen nach ihrem Flug wieder sicher auf der Erde landen, greifen russische Raketen die ukrainische Bevölkerung an! Wir ersuchen Sie die Ukraine mit Starlink-Stationen zu unterstützen“, schrieb Fedorow damals.

Anzeige

Mittlerweile wird das Satelliten-Netzwerk zur Verteidigung gegen russische Streitkräfte genutzt. Insbesondere Drohnenteams greifen auf Starlink zurück. Die Einheit Aerorozvidka ist dafür verantwortlich, russische Panzer und Streitkräfte zu lokalisieren, zu überwachen und anzugreifen. Wie der „Stern“ beichtete, nutzen die Teams Musks Internet für den Zugriff auf strategische Datenbanken, den Kontakt zu den Leitstellen und zur Unterstützung der Artillerie.

Anzeige
Martin Hibberd/Shutterstock

Drohnenteams nutzen Starlink

Wenn russische Ziele identifiziert wurden, können die Soldaten Fluggeräte mit Antipanzer-Munition zu den besagten Orten steuern und die Bomben fallen lassen oder die Koordinaten weiterleiten. „In der Nacht ist es unmöglich, unsere Drohnen zu sehen. Wir suchen gezielt nach dem wertvollsten Lastwagen im Konvoi und treffen ihn dann genau. Wir können das sehr gut und mit sehr geringen Kollateralschäden machen – sogar in den Dörfern ist das möglich“, berichtete ein ukrainischer Soldat gegenüber der „London Times“.

Auch die Zivilbevölkerung macht sich Elon Musks Angebot zunutze: „Starlink ist das einzige nicht-russische Kommunikationssystem, das in einigen Teilen der Ukraine noch funktioniert.“