„Squid Game“: Das steckt hinter den roten Haaren von Gi-hun

Der Regisseur lüftet das Geheimnis um die auffällige Haarfarbe, die Gi-hun am Ende der Staffel trägt.

, 21:24 Uhr
„Squid Game“: Das steckt hinter den roten Haaren von Gi-hun

Die südkoreanische Serie „Squid Game“ führt in über 90 Ländern die Netflix-Charts an. Die Produktion wurde in den vergangenen Wochen zum absoluten Überraschungserfolg. Dabei werden die Fans der Geschichte, die von den tödlichen Spielen erzählt, auf jedes Detail und dessen potenzielle Bedeutung aufmerksam.

Anzeige

So entfachten nun auch die roten Haare der Figur Seong Gi-hun mit der Startnummer 456 eine Diskussion. Der Charakter, gespielt von Lee Jung-jae, trägt keinesfalls von Anfang diese auffällige Haarfarbe. Erst am Ende der Staffel erstrahlt sein Kopf in dem auffälligen Farbton. Nun verriet der Regisseur Hwang Dong-hyuk gegenüber dem koreanischen Klatschportal „Zapzee“, was es mit dieser Frisur auf sich hat. Dabei stellte sich heraus, dass der 50-Jährige lange überlegen musste, wie er die gewollte Message am besten transportieren könnte.

Anzeige
Netflix

„Das zeigt wirklich seine innere Wut.“

„Ich habe darüber nachgedacht, wie Gi-hun seine Haare in einem Friseursalon schneiden lassen sollte. Ich stellte mir dabei vor, er zu sein. Und ich dachte mir: Welche Farbe würdest Du niemals wählen, um Deine Haare zu färben?“, erklärte er den Reportern. Denn Hwang wollte die Wut des Hauptdarstellers mit der unverwechselbaren Haarfarbe ausdrücken.

Anzeige

Er überlegte, welche Tönung, er unter keinen Umständen für seine Haare auswählen würde. Dann kam er zu dem Schluss, dass Rot genau das Richtige für seine Hauptfigur sei: „Das zeigt wirklich seine innere Wut.“ Denn Nummer 456 gewinnt die Spiele und nimmt das Preisgeld in Millionenhöhe mit nach Hause. Auch wenn dies eigentlich ein Grund zur Freude wäre, löst es bei Gi-hun Zorn aus, da er den Tod etlicher Mitspieler dafür hinnehmen musste.

Anzeige
Nächster Artikel
Anzeige