Spritpreisexplosion: In welchen Bundesländern man jetzt günstig tanken kann

Die Preise für Benzin und Diesel unterscheiden sich je nach Region.

, 15:45 Uhr
Spritpreisexplosion: In welchen Bundesländern man jetzt günstig tanken kann
jittawit21/Shutterstock

Aktuell ist Tanken so teuer wie nie. Teilweise kletterten die Preise auf über 2,50 Euro. Trotzdem sind die Kosten für Sprit von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Denn wie eine Auswertung des ADAC zeigt, sind die Kraftstoffe mancherorts um bis zu 5,2 Cent pro Liter teurer.

Anzeige

Zum Zeitpunkt der Erhebung kostete ein Liter Super E10 in Hamburg 2,210 Euro. In Schleswig-Holstein sowie in Sachsen-Anhalt konnte man zum selben Zeitpunkt für 2,208 Euro pro Liter tanken. In Sachsen hingegen wurde eine größere Differenz sichtbar. Hier fielen für einen Liter Super E10 nur 2,158 Euro an.

Anzeige
IMAGO / Future Image

Sachsen, Berlin und Rheinland-Pfalz

Auch in der Bundeshauptstadt lässt es sich günstiger tanken. In Berlin war ein Liter Benzin für 2,164 Euro zu haben. Hessen bot seinen Anwohnern den Kraftstoff für 2,170 Euro an. Wer auf Diesel angewiesen ist, hat es dagegen schwerer. In Thüringen stieg der Preis pro Liter auf 2,311 Euro. Es folgten Sachsen-Anhalt mit 2,306 Euro und Brandenburg mit 2,305 Euro. Etwas günstiger bekam man den Kraftstoff für 2,280 Euro in Hamburg und 2,266 Euro in Rheinland-Pfalz.

Anzeige