So günstig kaufte Netflix die Erfolgsserie „Squid Game“

Netflix schloss einen äußerst lukrativen Deal ab und verdient sich eine goldene Nase an dem Drama aus Südkorea.

, 08:25 Uhr
So günstig kaufte Netflix die Erfolgsserie „Squid Game“
Noh Juhan/Netflix

Die Serie „Squid Game“ gilt als Überraschungserfolg des Jahres. Innerhalb kürzester Zeit überholte das Drama aus Südkorea sämtliche Netflix-Produktionen und wurde allein in den ersten Wochen von über 110 Millionen Haushalten gestreamt. Schließlich löste die Serie einen riesigen Hype aus. Die zweite Staffel wurde vom Regisseur Hwang Dong-hyuk bereits angekündigt.

Anzeige

Netflix verzeichnete in den ersten Wochen außerdem zahlreiche Neuanmeldungen. Schließlich sprach sich schnell herum, dass es eine aufregende neue Serie auf der Plattform zu sehen gibt. Somit verdient sich das Unternehmen eine goldene Nase an dem Erfolg. „Squid Game“ handelt von 456 Personen, die an tödlichen Spielen teilnehmen. Der Gewinner überlebt und darf ein Preisgeld in Höhe von rund 33 Millionen Euro mit nach Hause nehmen.

Anzeige
Noh Juhan/Netflix

21 Millionen US-Dollar für „Squid Game“

Auch die Schauspielerinnen und Schauspieler wurden über Nacht zu gefeierten Weltstars. Doch was zahlte Netflix eigentlich für die Serie? Dass sich dieses Geschäft gelohnt hat, ist bereits offensichtlich. Die Website „Film.tv“ verriet, wie sehr es sich genau gelohnt hat. Netflix soll für die gesamte Staffel nur 21 Millionen US-Dollar ausgegeben haben.

Anzeige

Zum Vergleich: große Produktionen wie „Stranger Things“ kosten allein pro Folge acht bis zehn Millionen US-Dollar. Mittlerweile hat „Squid Game“ einen Wert von rund 900 Millionen US-Dollar generiert. Zu diesem Deal kann man dem Unternehmen nur gratulieren.

Nächster Artikel