Indonesien: Vater benennt seinen Sohn nach seinem Arbeitsplatz

Die Begründung für die Namenauswahl ist auch ganz ungewöhnlich.

, 17:41 Uhr
Indonesien: Vater benennt seinen Sohn nach seinem Arbeitsplatz
IMAGO / Panthermedia

Skurrile Babynamen gibt es nicht nur bei den Stars und Sternchen. Auch Otto Normalverbraucher haben ihrem Nachwuchs in 2021 besonders schöne Namen wie Donnerstag, Corona oder Karma mitgegeben. Dennoch übertrifft nichts die Kreativität eines Vaters aus Indonesien!

Anzeige

Samet Wahyudi aus der indonesischen Provinz Zetral-Jawa hat einen etwas skurrilen Wunsch bei seiner Verlobung. Er macht es zur Bedingung für die Hochzeit mit seiner Verlobten, dass ihr Nachwuchs nach seinem Arbeitsplatz benannt wird! Der Indonesier arbeitet seit 2003 als Beamter – im Statistischen Informationsbüro. Diesen Namen trägt jetzt sein neugeborener Sohn, auf dessen offizieller Geburtsurkunde sein ganzer Name wie folgt zu lesen ist: Dinas Komunikasi Informatika Statistik. Der Vater hat also ernst gemacht bei seinem Jungen, der am 23. Dezember 2020 geboren wurde.

Anzeige

Die Liebe zum Arbeitsplatz

Indypendenz/ Shutterstock

In einem Interview begründet der stolze Vater seine ungewöhnliche Namenswahl damit, dass er für immer eine Verbindung zu seinem Arbeitsplatz haben wolle. Gegenüber „The Sun“ sagt der 38-Jährige, dass seine Arbeit „zu seinem zweiten Zuhause“ wurde.

Anzeige

Doch immerhin haben sich die Eltern auch einen Spitznamen für ihr Baby einfallen lassen. Anstatt ihn bei seinem vollen Namen Dinas Komunikasi Informatika Statistik zu rufen, werden sie einen Spitznamen, der sich aus dem Namen ableiten lässt, verwenden: Dinko. Dieser deutliche kürzere und verständlichere Rufname wird dem Sohn des begeisterten Beamten das Leben hoffentlich in wenig leichter machen.