Sex-Wunder: 77er-Stellung raubt Frauen den Verstand

Mit dieser Technik kann man jede Frau um den Verstand bringen.

, 14:27 Uhr
Sex-Wunder: 77er-Stellung raubt Frauen den Verstand
Shutterstock/TORWAISTUDIO
Anzeige

Schon seit Jahrhunderten beschäftigt sich die Menschheit damit, wie sie sich am besten gegenseitig im Bett beglücken kann. Man denke an Tantra und Co. – doch eine Stellung soll besonders effektiv sein, die tatsächlich noch nicht ganz so bekannt ist. Die sogenannte „Stellung 77“ sorgt nicht nur dafür, dass sie den Verstand verliert, sondern wird sie auch von den Qualitäten ihres Liebhabers überzeugen.

„Stellung 77“ schlägt nämlich zwei Fliegen mit einer Klappe. So wird auf diese Weise das Kuschelbedürfnis gestillt und der G-Punkt gereizt, wie „Wunderweib“ berichtet. Hinter der Stellung verbirgt sich jedoch tatsächlich eine weitergeführte Form der Löffelchenstellung, die durch einen anderen Winkel die Sache auf eine neue Ebene hebt. So kann man den G-Punkt der Frau besser stimulieren ihr die Kontrolle über das Tempo geben.

Anzeige
Shutterstock/Jacob Lund

Eine besondere Stellung

Bei der „Stellung 77“ ist nämlich die Frau am Zug. Sie hat die Kontrolle und entscheidet, wie schnell beziehungsweise wie langsam sich bewegt wird. Wie die Zahl 77 schon sagt, soll die Stellung der 77 ähnlich sehen, was folgendermaßen aussieht: Beide Partner legen sich in Löffelchenstellung hintereinander, beide schauen in die gleich Richtung. Sie schlingt ihre Beine um sein oberes Bein und streckt ihm den Po entgegen. Dann streckt die Frau ihre Beine im 45-Grad-Winkel nach vorne, lässt sie jedoch um das Bein des Mannes geschwungen. Nun kann sie zwischen dem Vorstrecken der Beine und dem Herausstrecken des Hinterns hin und her wechseln.

Anzeige