Sex-Ranking: Das sind die Vorlieben der Nationen

Die Erotik-Favoriten des internationalen Rankings fallen sehr unterschiedlich aus.

, 16:03 Uhr
Sex-Ranking: Das sind die Vorlieben der Nationen

Egal welche sexuelle Vorliebe man hat, passend zu jedem Fetisch gibt es zahlreiche Videos und Bilder im Internet zu finden. Abgesehen von der sexuellen Orientierung, können die Favoriten nämlich ganz schön schräg ausfallen. Obwohl die Vorlieben eines jeden Menschen sehr individuell sind, gibt es klare Favoriten in bestimmten Nationen. Eine Rangliste verrät nun, welches Land auf welchen Fetisch steht.

Anzeige

Die Auswertung stammt von einer Website, auf der Suchbegriffe zu sämtlichen pornografischen Inhalten eingegeben werden. In Südamerika gilt die gleichgeschlechtliche Erotik zwischen Männern als Spitzenreiter. In Peru sind sogar alle Plätze der nationalen Top 10 mit Suchbegriffen belegt, die einen schwulen Hintergrund haben. Ein besonderer homosexueller Fetisch, bei dem Regenmäntel eine wichtige Rolle spielen, wird von den Ukrainern gerne als Inspiration genutzt.

Anzeige

Milfs und Sklaven

Auch reife Frauen sind ein beliebtes Thema bei den sexuell Interessierten. Hierbei handelt es um Suchbegriffe, bei denen ältere Damen und Omas eine Rolle spielen und die besonders häufig von den Finnen gesucht werden. Die meisten SM-Anhänger finden sich in Rumänien und Ungarn. Das gewagte Liebesspiel inklusive Bondage und Unterwerfung ist dort am gefragtesten. Stichworte wie „Sklave“ finden sich am häufigsten im Ranking wieder.

Anzeige

Das Tabuthema Inzest steht in Rumänien, Syrien und Palästina hoch im Kurs. Die Libanesen mögen Transsexuelle, während sich die Israelis sehr für die Prostata interessieren. Die Deutschen suchen am meisten nach nationalen Pornodarstellerinnen und die Amerikaner krönen ihr Ranking mit dem Begriff „Milf“.

Nächster Artikel