„Schreib mir 'geil und schwanger'“: Laura Müller schockt OnlyFans-User

Die 22-Jährige steht erneut in der Kritik.

05.04.2023, 17:41 Uhr
„Schreib mir
IMAGO / Gartner
Anzeige

Erst kürzlich sorgten Laura Müller und ihr Mann, Michael Wendler, mit einer geplanten Doku über die Schwangerschaft der 22-Jährigen für Schlagzeilen. Eigentlich sollte die Show auf RTLZWEI zu sehen sein. Nach massivem Gegenwind, sowohl aus der Öffentlichkeit als auch aus der Promi-Welt, schob der Sender dem Projekt allerdings den Riegel vor.

Laura vermarktet ihre Schwangerschaft nun stattdessen auf der Erotikplattform „OnlyFans“. Ihre Community bekommt dort exklusives Material vom Babybauch der Influencerin zu sehen. Bisher verdrehte Laura ihren Fans mit Bildern den Kopf, auf denen sie ihre Nippel entblößte oder sogar nackt duschte.

Laura Müller und Michael Wendler: Gemeinsam nackt auf OnlyFans Laura Müller und Michael Wendler: Gemeinsam nackt auf OnlyFans
Anzeige
IMAGO / Future Image

Laura verspricht "unglaubliche Fotos"

Wer Laura folgen möchte, der muss monatlich 50 US-Dollar hinblättern. Die Wendlers haben zudem noch einen gemeinsamen Account, dessen Gebühr nur 35 US-Dollar beträgt. Doch, wenn man Müllers Babybauch sehen möchte, muss man wesentlich tiefer in die Tasche greifen. Über die „Trinkgeld“-Funktion kann man der schönen Tangermünderin nochmal zusätzlich Geld schicken – und das nutzt sie auch aus. Für ihr letztes Fotoset verlangte sie ganze 200 US-Dollar.

Anzeige

Doch so explizit wie jetzt hat sie ihre Schwangerschaft bisher noch nicht vermarktet. Die Fans kritisieren ihre Aktion scharf und betiteln sie als „geschmacklos wie nie“. Laura bewarb ihre neuesten Bilder nämlich mit den Worten: „Schreibe mir ,geil und schwanger‘ für die unglaublichen heißen Pics.“ Wer Laura eine private Nachricht mit den besagten Worten schickt, der bekommt die Fotos zu sehen, wenn er reichlich Trinkgeld versendet hat. Allerdings scheint Lauras Idee nur bei wenigen gut anzukommen. „Mit dem ungeborenen Kind Geld machen? Mehr als ekelhaft“, finden die User. Auch künftig wird die 22-Jährige wohl heftige Kritik einstecken müssen, wenn sie ihre Schwangerschaft weiterhin so zur Schau stellt.

Anzeige