Schock-Details vor Gericht: So verlor Johnny Depp seine Fingerkuppe

Der Schauspieler berichtet über traumatische Erlebnisse während seiner Ehe mit Amber Heard.

, 19:24 Uhr
Schock-Details vor Gericht: So verlor Johnny Depp seine Fingerkuppe
IMAGO / ZUMA Wire
Anzeige

Hollywoodstar Johnny Depp erhebt schwere Vorwürfe gegen seine Ex-Frau Amber Heard. Seit mehreren Tagen sagt er nun vor Gericht gegen die 35-Jährige aus. Heard hatte Johnny nach ihrer Trennung im Jahr 2016 unter anderem beschuldigt, ihr gegenüber gewalttätig gewesen zu sein. Ihre Aussagen hatten fatale Folgen für seine Karriere. Nun wehrt sich der Schauspieler und erklärt, was damals wirklich vorgefallen sein soll.

Er verklagt Amber Heard wegen Verleumdung auf 50 Millionen Dollar Schadensersatz. Sie verklagt ihn zurück und verlangt 100 Millionen Dollar. Vor Gericht wurden in der vergangenen Woche bereits zahlreiche Zeugen vernommen. Auch Bild-, Video- und Tonmaterial wurden vorgespielt.

Anzeige

Unter anderem ging es um einen Streit im Jahr 2015, der sich in Australien ereignete. Dieser fiel so heftig aus, dass Johnny seine Fingerkuppe verlor. Doch was war passiert? Der Schauspieler stritt sich mit seiner ehemaligen Ehefrau. Danach setzte er sich an die Bar und schüttete sich Wodka ein, um runterzukommen. Amber kam in den Raum und soll sich darüber aufgeregt haben, dass Johnny erneut zum Alkohol griff. Daraufhin eskalierte die Auseinandersetzung.

Anzeige
IMAGO / MediaPunch

„Ich habe auf meine hervorstehenden Knochen geschaut“

Heard soll mehrere Wodkaflaschen auf Depp geworfen haben. Eine davon traf seine Hand und rasierte seine Fingerkuppe ab. „Ich habe auf meine hervorstehenden Knochen geschaut“, erklärt Depp. Anschließend habe er einen Nervenzusammenbruch erlitten und begann mit seinem „eigenen Blut an die Wände zu schreiben“. Johnny schickte seinem persönlichen Arzt, Dr. Kipper, daraufhin eine verzweifelte Nachricht: „Ich habe mir die Oberseite meines Mittelfingers abgeschnitten. Was soll ich tun? Außer natürlich in ein Krankenhaus zu gehen. Es ist mir so peinlich, dass ich mich auf was mit ihr eingelassen habe. F**K THE WORLD!!! JD.“

Anzeige

Im Krankenhaus sagte Johnny jedoch, dass er sich aus Versehen in den Finger geschnitten hatte: „Ich habe gelogen, weil ich nicht preisgeben wollte, dass es Amber war, die eine Wodkaflasche nach mir geworfen und mir den Finger abgetrennt hatte. Ich wollte sie nicht in Schwierigkeiten bringen.“

Depps Krankenschwester fand das Haus stark verwüstet wieder. „Ich erinnere mich, wie ich im Erdgeschoss nach dem Finger gesucht habe. Das ganze Erdgeschoss war ein einziges Durcheinander“, berichtete Debbie Lloyd. Amber sei laut Dr. Kippers Aussagen unverletzt gewesen. Johnnys Fingerkuppe wurde schließlich von seinem Koch auf dem Küchenboden gefunden. Die Verhandlungen werden diese Woche fortgesetzt.