„Saufen“ für die Wissenschaft: Uniklinik Köln sucht Teilnehmer für Studie

Es werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer für eine Alkohol-Studie gesucht.

, 19:07 Uhr
„Saufen“ für die Wissenschaft: Uniklinik Köln sucht Teilnehmer für Studie
5PH/Shutterstock

Die Uniklinik Köln ist aktuell auf der Suche nach Teilnehmerinnen und Teilnehmern für eine ganz besondere Studie. Alkoholliebhaber werden sich freuen, denn sie dürfen für den guten Zweck „saufen“.

Anzeige

Vodka steht auf der Getränkekarte. Die Probanden sollen ein großes Glas des beliebten Drinks zu sich nehmen. Entweder auf einmal oder im Laufe einer Stunde. Die Studie trägt den Namen „COVETH“ und wird vom Zentrum für Pharmakologie sowie dem Institut für Rechtsmedizin durchgeführt. Es werden 250 Personen gesucht. Ziel ist es, die Formel, mit der der Alkoholabbau im Körper gemessen wird zu modernisieren. Die aktuellen Berechnungen beruhen auf einem veralteten Stand der Wissenschaft.

Anzeige
5PH/Shutterstock

250 Personen gesucht

Dies soll nun geändert werden. Denn das Ergebnis sei zu ungenau. Es müssen Faktoren wie Geschlecht, Alter, Körpergröße, Gewicht und Trinkgeschwindigkeit berücksichtig werden, um ein genaueres Bild der Alkoholkonzentration im Blut zu erlangen und den Zeitverlauf bestimmen zu können.

Anzeige

Die Uniklinik sucht insbesondere nach Menschen, die das 65. Lebensjahr überschritten haben. Zudem sind Personen mit ostasiatischer Herkunft gefragt. Menschen, die aus Ostasien stammen, leiden häufiger an Alkoholunverträglichkeiten. Mit dem Vodka soll eine anfängliche Alkoholkonzentration von 0,5 bis 1 Promille erzielt werden. „Über einem Venenverweilkatheter entnehmen die Forschenden dann solange wiederholt Blutproben von den Probanden, bis der Wert unter 0,05 Promille fällt.“

Die Teilnehmer der Studie werden angemessen entschädigt. Interessierte können unter [email protected] weitere Informationen erfragen.