RTL mit drastischem Schritt: Zuschauer müssen auf bekannte Show verzichten

Diese TV-Show wurde aus dem Programm entfernt.

, 09:55 Uhr
RTL mit drastischem Schritt: Zuschauer müssen auf bekannte Show verzichten
monticello/Shutterstock
Anzeige

Eine bekannte RTL-Show fliegt aus dem Programm. Während die Dating-Sendungen „Der Bachelor“ und „Die Bachelorette“ ein voller Erfolg sind, konnte der Ableger „Bachelor in Paradise“ nicht so sehr punkten, wie von dem TV-Sender geplant.

Nach der dritten Staffel soll im regulären TV-Programm Schluss sein. RTL wird die Show so wie gewohnt nicht mehr ausstrahlen. Fans haben dennoch die Möglichkeit, das Dating-Abenteuer mitzuerleben – und zwar bei RTL+. „‚Bachelor in Paradise‘ wird ab dem 3.11.2022 auf RTL+ zu sehen sein“, heißt es in einem Statement des Senders.

Anzeige
Momentum studio/Shutterstock

„Bachelor in Paradise“ nicht mehr im Free-TV

Zu Beginn stand „Bachelor in Paradise“ noch zur Prime-Time auf dem Programm. Die letzte Season wurde bereits auf einen neuen Sendeplatz am späten Sonntagabend verlagert. Doch auch diese Änderung nützte nichts. Offenbar scheint die Show nicht so gut beim Publikum anzukommen, wie das Original.

Anzeige

Die vierte Staffel der Sendung wird in wenigen Tagen bei RTL+ zum Streamen zur Verfügung stehen. Mit dabei sind ehemalige „Bachelor“-Kandidatinnen und -Kandidaten. Nach ihrem Glück suchen Emily von Strasser und Chiara Fröhlich aus der diesjährigen „Bachelor“-Staffel. Zudem werden Jana-Maria Herz, Stephie Stark, Jennifer Rath, Jade Übach, Danilo Sellaro, Tom Bober, Umut Tekin, Yannick Syperek, Vadim Vyskubov, Max Adrio und Leon Knudsen zu sehen sein.

Anzeige