RTL ändert aufgrund besorgniserregender Situation sein Programm

RTL unterbrach sein Abendprogramm mit einem Nachrichten-Spezial.

, 18:34 Uhr
RTL ändert aufgrund besorgniserregender Situation sein Programm

Der Fernsehsender „RTL“ änderte kürzlich sein Programm. Grund dafür, war die aktuelle besorgniserregende Corona-Lage in Deutschland. Die Infektionszahlen steigen rasant an und das RKI meldete am Donnerstagmorgen über 75 Tausend neue Fälle. Immer mehr Menschen infizieren sich hierzulande mit Covid-19 und die Krankenhausmitarbeiterinnen und -mitarbeiter arbeiten auf Hochtouren, um die Leben der Patienten zu retten.

Anzeige

„RTL“ unterbrach deshalb die geplante Fußball-Berichterstattung über das Spiel Deutschland gegen Liechtenstein. Um 20:15 wurde stattdessen ein „RTL Aktuell Spezial“ zur aktuellen Lage der Pandemie ausgestrahlt. Mittlerweile beschlossen die Länderchefs sowie die Regierung neue Maßnahmen zum Schutze der Bevölkerungen. An einigen Orten gilt die 2G-Regel. Das bedeutet, dass nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt zu vielen Freizeiteinrichtungen und Dienstleistungen haben. Getestete müssen draußen bleiben.

Anzeige

Corona-Lage spitzt sich zu

Auch 2G Plus wurde eingeführt. Im Falle dessen, benötigen Geimpfte und Genesene zusätzlich einen negativen Schnelltest, da sie das Virus ebenfalls weitergeben können. Zusätzlich riefen die Politikerinnen und Politiker erneut zum Impfen auf. In dem Spezial ging es insbesondere um Veranstaltungen wie zum Beispiel den Karneval und deren Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen. Experten befürchten, dass diese Anlässe zu Superspreader-Events werden könnten.

Anzeige

Demnach wird weiterhin zur Vorsicht aufgerufen. Es ist nun besonders wichtig, sich gegenseitig zu schützen, Abstand zu halten, auf die Hygiene zu achten und Masken zu tragen.

Anzeige
Nächster Artikel
Anzeige