Rentenerhöhung 2023: Wie viel Geld Retner mehr bekommen werden

Rentner können sich über mehr Geld freuen.

04.03.2023, 15:13 Uhr
Rentenerhöhung 2023: Wie viel Geld Retner mehr bekommen werden
Ground Picture/Shutterstock
Anzeige

Rentnerinnen und Rentner können sich auch 2023 über mehr Geld freuen. Eine spürbare Rentenerhöhung soll kommen und im Rahmen des Rentenversicherungsberichts wurde bereits verraten, wie hoch diese ausfallen wird.

Den aktuellen Schätzungen zufolge, wird es ab Juli in Westdeutschland einen Anstieg von 3,5 Prozent und in Ostdeutschland einen Anstieg von 4,2 Prozent geben. Im vergangenen Jahr stiegen die Renten zwar stärker an, man konnte sich über 5,35 und 6,12 Prozent freuen, dennoch werden rund 21 Millionen Deutsche in diesem Sommer mehr Geld zur Verfügung haben, um beispielsweise besser mit der steigenden Inflation umgehen zu können.

Prognose enthüllt: Renten sollen um mehr als 5 Prozent steigen Prognose enthüllt: Renten sollen um mehr als 5 Prozent steigen
Anzeige
Cozine/Shutterstock

3,5 und 4,2 Prozent Anstieg

Mit einer Rente von 1.000 Euro erhält man in Westdeutschland somit 35 Euro mehr und in Ostdeutschland 42 Euro. Bei 500 Euro sind es 17,50 im Westen und 21 Euro im Osten. Bei 2.000 Euro hat man sogar ein Plus von 70 Euro im Westen und 84 Euro im Osten zu verzeichnen.

Anzeige

Während die Diskussion über einen späteren Renteneintritt in die nächste Runde geht, gibt es zudem erste Informationen über die künftigen Beitragssätze. Ersten Informationen zufolge soll dieser mit 18,6 Prozent stabil bleiben – und das bis zum Jahr 2026. Erst 2027 soll der Beitragssatz auf 19,3 Prozent ansteigen.

Anzeige