Raser wird 85-mal geblitzt: 100 Punkte in Flensburg

Ein 26-Jähriger trickste die Polizei aus.

, 08:41 Uhr
Raser wird 85-mal geblitzt: 100 Punkte in Flensburg

Ein 26-Jähriger aus München ergatterte sich ganze 100 Punkte in Flensburg. Der rücksichtslose Raser wurde insgesamt 85-mal erwischt. Nun droht ihm eine hohe Geldstrafe. Er muss mit insgesamt 14 Tausend Euro Bußgeld rechnen, obwohl er sich die größte Mühe gab, inkognito zu bleiben.

Anzeige

Doch der junge Mann schlug nicht nur ein wenig über die Stränge, er fuhr fast jedes Mal über 100 km/h schneller als erlaubt. Der 26-Jährige war in einer Mercedes-A-Klasse unterwegs, an der er ein Überführungskennzeichen angebracht hatte. Deshalb brauchten die Beamtinnen und Beamten länger, um dem Fahrzeug einen Namen sowie eine Anschrift zuordnen zu können.

Anzeige

Raser bei Verkehrskontrolle geschnappt

Schließlich gelang es dem Mann nicht, ungestraft davonzukommen. Die Polizei schnappte ihn und nun muss er die Verantwortung für die Überschreitungen des Tempolimits tragen. Später teilte die Münchner Polizei mit, dass sie den 26-Jährigen bei einer Verkehrskontrolle identifizieren konnten. Denn auf den Blitzer-Fotos war sein Gesicht deutlich zu erkennen. Die Ermittlungen dauern an.

Anzeige