Promi-Verbrecher Harry König ist tot

Der bekannte Verbrecher und Playboy Harry König verstarb mit 78 Jahren in Leipzig.

, 10:06 Uhr
Promi-Verbrecher Harry König ist tot

Harry König gilt als einer der schillerndsten Verbrecher und Lebemänner Deutschlands. Nun ist er im Alter von 78 Jahren verstorben. Bereits vor 25 Jahren bekam er die schockierende Diagnose, an Krebs erkrankt zu sein. Damals verweigerte er jedoch jede Therapie und sagte: „Den Schmarrn brauch ich nicht. Wenn ich tot bin, bin ich tot.“ Und genau das ist am Montag in Leipzig passiert.

Anzeige

König konnte auf ein abenteuerliches und prominentes Leben zurückblicken. Berühmt wurde er durch den wohl verrücktesten Auto-Diebstahl überhaupt. Es gelang ihm 60 Porsche in einer Nacht zu stehlen. Der Vorfall ereignete sich in den 60er Jahren in Paris. Dafür verbrachte Harry ganze fünf Jahre im Gefängnis. Die Millionen, die er beim Verkauf einnahm, wurden nie aufgefunden. Schließlich wurde die Story 1979 sogar verfilmt.

Anzeige
Archiv Harry König

Affären mit Romy Schneider und Brigitte Bardot

König war neben seiner kriminellen Karriere gerne viel unterwegs. Er liebte die High Society und hatte unter anderem Affären mit Filmgrößen wie Romy Schneider und Brigitte Bardot. Freunde beschrieben ihn gerne als „liebevollsten Verbrecher Deutschlands“.

Anzeige

Er lebte an den aufregendsten Orten der Welt. Darunter Brasilien, Rio und Kuba. Schließlich verschlug es ihn dann doch wieder zurück in die Heimat und er verbrachte einige Zeit in München und Leipzig. Im Café Munich in der Leopoldstraße hatte König sogar eine eigene Telefonleitung. Wenn es sich der prominente Gast in dem Etablissement gemütlich machte, brauchte er nur ein paar kurze Anrufe zu tätigen und die Frauen kamen sofort, um sich um ihn herum zu versammeln.

Anzeige

Doch nun ging seine Geschichte zu Ende. Der Magenkrebs und die Leukämie waren eine zu große Belastung für König. Sein letzter Wunsch ist es gewesen, noch einmal nach Leipzig zurückzukehren.

Nächster Artikel
Anzeige