Produktrückruf bei Ferrero: Salmonellen in Kinder-Schokolade

Auch Überraschungseier sind von der Rückrufaktion betroffen.

, 19:24 Uhr
Produktrückruf bei Ferrero: Salmonellen in Kinder-Schokolade
Ekaterina_Minaeva/Shutterstock
Anzeige

Ferrero ruft einige seiner Kinder-Produkte zurück. In der Schokolade können sich Salmonellen befinden. Der Konzern muss nun gleich mehrere Chargen seiner Produkte aus dem Verkehr ziehen.

In Großbritannien sorgte ein Salmonellen-Ausbruch für Aufregung. 63 Menschen waren betroffen, darunter vor allem kleine Kinder. Dieser Ausbruch soll mit den Produkten in Verbindung stehen. Auch in Deutschland, Frankreich, Schweden und anderen europäischen Ländern soll es einige Infektionen gegeben haben. Wie die französischen Gesundheitsbehörden berichteten, gab es auch in Frankreich einen Produktrückruf. Ferrero hat sich freiwillig zu dieser Vorsichtsmaßnahme entschieden.

Anzeige
Framarzo/Shutterstock

Auch Überraschungseier sind betroffen

Gemeinsam mit der Lebensmittelbehörde sollen mögliche Zusammenhänge zwischen dem Verzehr der Produkte und den Ausbrüchen einer Salmonelleninfektion in Deutschland aufgeklärt werden: „Obwohl keines unserer auf den Markt gebrachten Kinder-Produkte positiv auf Salmonellen getestet wurde und wir keine Verbraucherbeschwerden erhalten haben, nehmen wir die Angelegenheit sehr ernst.“

Anzeige

Von der Rückrufaktion betroffen sind Kinder-Überraschungseier im Dreierpack mit einem Haltbarkeitsdatum zwischen April und Juni 2022. Ebenso Kinder-Schokobons sowie Kinder-Schokobons White, die zwischen Mai und September 2022 ablaufen. Zudem werden Kinder-Überraschungseier Maxi (100 Gramm), Kinder-Mini-Eggs (100 Gramm) sowie Kinder-Mix-Packungen, die einen der oben genannten Artikel enthalten, mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen August und September 2022 zurückgerufen.

Anzeige