Private Anekdoten: Amira stellt Oliver Pocher bloß

Sie hat einige Macken von Oliver ans Licht gebracht.

, 11:35 Uhr
Private Anekdoten: Amira stellt Oliver Pocher bloß
IMAGO / BOBO

In der Spielshow „Mein Mann kann“ hat Amira vergangenen Montag gegen Oliver Pocher so richtig ausgeteilt. Spannende Details hat sie aus dem Leben mit dem Comedian erzählt und die ein oder andere Anekdote ausgeplaudert. die Oliver wohl lieber im Dunkeln gelassen hätte.

Anzeige

Doch Amira ließ sich den Spaß nicht nehmen, ihren Mann vielleicht mal nicht so im besten Licht dastehen zu lassen. Unter anderem hat sie erzählt, dass er ihr einmal eine Autogrammkarte von sich zum Geburtstag geschenkt hatte – was natürlich wieder für sein ausgeprägtes Ego spricht, für das er so bekannt ist. Seine Entschuldigung – Er hätte kein Papier gefunden und ihr deshalb das Autogramm als Geburtstagskarte geschenkt.

Anzeige
IMAGO / BOBO

Weitere Anekdoten

Doch die Anekdoten gehen noch weiter. Zu Beginn der Show wurde die zweifache Mutter nämlich gefragt, ob Oliver vor irgendetwas Angst habe, worauf sie meinte: „Olli ist allergisch gegen das Verlieren.“ Sie erzählte, dass der Komiker grundsätzlich immer der Beste sein wollte und weist damit schon wieder auf das gesunde Selbstbewusstsein ihres Gatten hin.

Anzeige

Außerdem verrät Amira: „Olli verwechselt mich immer mit den anderen 25 Leuten, mit den er schon zuvor telefoniert hat.“ Zudem wäre Oliver Pocher handwerklich sehr unbegabt: „Ich habe ihn noch nie mit einem Schraubenzieher gesehen. Er kann nicht mal einen Nagel in die Wand schlagen.“