Positive Nachrichten: 10 gute Dinge, die im Jahr 2021 passiert sind

Im gerade abgelaufenen Jahr 2021 sind auch hoffnungsvolle Dinge passiert.

, 15:01 Uhr
Positive Nachrichten: 10 gute Dinge, die im Jahr 2021 passiert sind
TierneyMJ / Shutterstock

Anzeige

7. 85.000 Menschen mit Behinderung durften zum ersten mal ihre Stimme abgeben


Menschen mit Behinderung, die rechtlich betreut werden, durften letztes Jahr am 26. September zum ersten Mal an einer Bundestagswahl teilnehmen. Im Grundgesetz steht eindeutig, dass jeder Mensch in Deutschland das Recht hat zu wählen.

Anzeige

8. Frankreich sagte Plastikverpackungen den Kampf an


Neben Gurken müssen Kartoffeln, Karotten, Lauch, Zucchini, Auberginen, Blumenkohl, Äpfel, Birnen, Mandarinen und Orangen ab diesem Jahr ohne Plastik in den Supermärkten verkauft werden. Ab 2026 plant Frankreich, dass das Gesetz für jedes Obst und Gemüse gilt und quasi alles ohne Plastikverpackung über die Ladentheke gehen muss.

Anzeige

9. Die Europäische Union bekam ihre erste Beauftragte gegen Rassismus


Die finnische Exbasketballerin Michaela Moua soll Rassismus in der EU bekämpften und wurde die erste EU-Antirassismusbeautragte. In Finnland arbeitete die Frau für verschiedene NGOs.

10. Eine saubere Umwelt wurde zum Menschenrecht erklärt


Der UN-Menschenrechtsrat hat im Oktober 2021 beschlossen, dass alle Menschen das Recht auf eine gesunde und nachhaltige Umwelt haben. Wenn du noch mehr Positives lesen möchtest, dann schaue mal bei unserem Artikel über positive Fakten vorbei.

Seite 3 von 3
Nächster Artikel