Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche bei WhatsApp

Die Betrüger wenden einen perfiden Trick an.

, 10:08 Uhr
Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche bei WhatsApp
Tero Vesalainen/Shutterstock

Der Messenger WhatsApp zählt weltweit zu den beliebtesten Apps, um miteinander zu kommunizieren. Familie und Freunde jederzeit von überall zu erreichen und auch Videos und Fotos verschicken zu können, ist kaum noch aus dem Alltag wegzudenken.

Anzeige

Doch dieser Luxus birgt auch Gefahren. Kriminelle machen sich die App immer wieder zu Nutze, um den Userinnen und Usern das Geld aus der Tasche zu ziehen und um an persönliche Daten heranzukommen. Kürzlich warnte die Polizei vor einer neuen Betrugsmasche, die teuer werden kann.

Anzeige
Nadir Keklik/Shutterstock

Der Familien-Trick

Die Ganoven geben sich dabei als Verwandte aus, die sich angeblich in einer Notlage befinden und dringend Geld benötigen. Sie versenden eine Nachricht, in der sie vorgeben, dass ihr altes Handy kaputt gegangen sei und sie den Empfänger deshalb von einer unbekannten Nummer aus kontaktieren. Anschließend fordern sie Zahlungen an unterschiedliche IBAN-Nummern.

Anzeige

Zuvor war dieses Vorgehen als sogenannter „Enkel-Trick“ bekannt. Hier wurden insbesondere ältere Menschen kontaktiert und die Betrüger gaben sich als Enkel aus, die dringend Hilfe benötigen. Mittlerweile wird diese Masche jedoch bei sämtlichen Generationen angewandt und die Kriminellen übernehmen die Rolle verschiedener Familienmitglieder. Deshalb sollte man genauer nachhaken, wenn man eine Nachricht von einer unbekannten Nummer erhält. Insbesondere dann, wenn innerhalb kürzester Zeit Geld gefordert wird.