Polizei ermittelt: Formel 2-Rennwagen rast auf der Autobahn

Die Polizei ermittelt nicht zum ersten Mal nach dem Fahrer des Formel-2-Rennwagens.

, 12:03 Uhr
Polizei ermittelt: Formel 2-Rennwagen rast auf der Autobahn
Twitter/MigueluVe
Anzeige

Alle Autofahrer auf der Autobahn haben wohl nicht schlecht gestaunt, als plötzlich ein roter Rennwagen an ihnen vorbeigeflitzt ist. Das berichten zumindest einschlägige Medien, die einen Rennfahrer auf den tschechischen und deutschen Straßen melden. Ein dem entsprechendes Video macht im Internet die Runde, das einen alten Boliden der damaligen GP2-Rennserie zeigt, heute Formel 2.

Ganz legal ist diese Aktion nicht, doch das scheint den vermutlich tschechischen Millionär hinter dem Steuer wohl nicht zu stören. Ihn hat es in den letzten Tagen sogar nach Deutschland verschlagen, wo er auf den Autobahnen gesichtet wurde. Experten sind sich einig, dass es sich bei dem Wagen um den von Nummer-7-Ferrari von Formel-1-Fahrer Kimi Räikkönnen handelt, der 2007 als letzter Ferrari-Pilot sich die Weltmeisterschaft sichern konnte.

Anzeige

Nicht der erste Vorfall

Bereits 2019 war das rote Rennauto auf der europäischen Autobahnen gesichtet worden. Durch den Rennfahrerhelm konnte der Fahrer jedoch nicht genau identifiziert werden, sodass er einem Bußgeld in Höhe von mehreren 10.000 Euro umgehen konnte. Der Rennwagen war zumindest damals nicht zugelassen, wie es heute aussieht, ist nicht bekannt. Zumindest soll die Polizei bereits wieder ermitteln, heißt es.

Anzeige