Politiker schlägt 500 Euro Impfprämie für alle vor

Im Rahmen seiner Forderung würde die Summe sogar rückwirkend bezahlt werden.

, 07:47 Uhr
Politiker schlägt 500 Euro Impfprämie für alle vor

Die Corona-Pandemie zeigt sich weiterhin von ihrer dynamischen Seite. Kürzlich meldete das RKI einen Höchststand von über 65 Tausend Neuinfektionen. Politiker Christian Görke machte nun einen Vorschlag, um die Menschen zum Impfen zu motivieren. Der 59-Jährige schlug eine Impfprämie für alle in Höhe von 500 Euro vor.

Anzeige

Diese Prämie soll sogar rückwirkend ausgezahlt werden. 300 Euro bekommen die Bürgerinnen und Bürger für einen vollständigen Impfschutz und 200 Euro für den sogenannten „Booster“. Dieses Programm des Finanzpolitikers der Linksfraktion würde den Bund mehrere Milliarden Euro kosten. 22,5 Milliarden sollen für den vollständigen Impfschutz genutzt werden sowie weitere 15 Milliarden für die Auffrischung.

Anzeige

„Die Mittel sind da.“

„Ich war lange Finanzminister und kann mit Geld umgehen. Die Mittel sind da“, sagte der 59-Jährige. Görke ist davon überzeugt, dass der einzige Weg aus der Pandemie die Impfung sei: „Wir sehen, dass sich die Pandemie in der vierten Welle zuspitzt – alle reden über 2G oder 3G, dabei ist allen klar: Der einzige Ausweg ist das Impfen.“ Das RKI strebt eine Impfquote von 85 bis 90 Prozent an.

Anzeige

Gleichzeitig soll die Aktion der Wirtschaft helfen. „Die Impfprämie stärkt Geldbeutel und Wirtschaft“, erklärte der Finanzpolitiker gegenüber dem Newsportal „t-online“. Er möchte seinen Plan im Rahmen der Fraktionssitzung der Linken im Bundestag vorstellen.

Anzeige
Nächster Artikel
Anzeige