Peinlicher Fehler bei „Harry Potter“-Special: So reagieren die Produzenten

Bei der „Harry Potter“-Reunion hat sich ein unübersehbarer Fehler eingeschlichen.

, 10:11 Uhr
Peinlicher Fehler bei „Harry Potter“-Special: So reagieren die Produzenten
IMAGO / Picturelux HBO / The Hollywood Archive

Für „Harry Potter“-Fans begann das Jahr mit einem ganz besonderen Highlight. Bei dem Special „Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts“ trafen sich noch einmal die Stars der berühmten Filmreihe und plauderten über die Dreharbeiten und ihre Lieblingsmomente am Set.

Anzeige

Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson saßen in einer gemeinsamen Runde beisammen und ließen passend zum zwanzigjährigen Jubiläum des allerersten Potter-Films die Nostalgie aufleben. Doch peinlicherweise hatte sich in das bei HBO Max und Sky ausgestrahlte Special ein dicker Fehler eingeschlichen.

Anzeige
IMAGO / Picturelux Nick Wall / HBO / The Hollywood Archive

Fehler soll korrigiert werden

Im Rahmen der Reunion wurde an einer Stelle ein Kinderfoto eingeblendet, welches die kleine Emma Watson zeigen sollte. Das Problem: Auf dem Foto war der Hollywoodstar überhaupt nicht zu sehen. Stattdessen handelte es sich um ein Bild ihrer Kollegin Emma Roberts. Die beiden haben außer ihren Vornamen nichts gemeinsam. Deshalb hagelte es anschließend scharfe Kritik der Fans. Die Entdeckung des Fehlers ging im Netz sofort viral. Roberts teilte das Kinderfoto vor einiger Zeit selbst auf ihrem Instagram-Account. Das Versehen war also offensichtlich.

Anzeige

Mittlerweile äußerten sich die Produzenten zu ihrem Missgeschick: „Gut aufgepasst, Harry Potter-Fans. Ihr habt uns auf einen Schnitt-Fehler einer falsch beschrifteten Fotografie aufmerksam gemacht. Neue Version kommt bald.“ Wie genau es zu diesem peinlichen No-Go kam, verriet die Produktion allerdings nicht.