Peinliche Panne bei ProSieben: GNTM-Fans entdecken Fehler auf erstem Foto

ProSieben wirbt mit Natürlichkeit, macht aber diesen unnatürlichen Fehler beim ersten Plakat.

, 11:12 Uhr
Peinliche Panne bei ProSieben: GNTM-Fans entdecken Fehler auf erstem Foto
ProSieben/Rankin

Es ist wieder so weit: Heidis Määäädchen schreiten ab heute wieder bei ProSieben über den Laufsteg. Um für den Staffel-Start ordentlich Werbung zu machen, gab es wieder Plakate mit einzelnen Kandidatinnen – dabei unterläuft dem Sender aber ein lustiger Fauxpas!

Anzeige

Es ist die goldene Regel des Marketings bei GNTM: Vor Beginn der Sendung wird das potenzielle Publikum mit Plakaten und Social Media-Posts angeteasert. Dabei werden jeweils nur einzelne Kandidatinnen vorgestellt, niemals alle auf einmal! Das ist gut für das Marketing, weist aber auch eine Schwäche auf: Der Fokus auf den Bildern ist so präzise, da nur einige der Mädels unter die Lupe genommen werden können, dass jeder noch so kleine Fehler sofort auffliegt. So auch in diesem Jahr, wie die Frage einer Userin auf Instagram beweist: „Was tut sie ganz links im Bild mit ihrer rechten Hand?“. Nicht nur, dass die Hand des neu angehenden Models ganz verkrampft scheint: Es sieht auch noch aus, als würde ein Finger fehlen. Das kann nur ein Retusche-Fehler sein, sind sich die User und Userinnen auf Insta einig.

Anzeige

„Natürlich. Pur. Schön“ – von Natürlichkeit keine Spur

ProSieben/Rankin

ProSieben selbst nimmt es mit Humor und reagiert mit einem spritzigen: „Beweist Fingerspitzengefühl“ auf die Entdeckung. Doch auch die humorvolle Art des Senders macht nicht wett, was viele Nutzer und Nutzerinnen jetzt schon in den sozialen Medien kritisieren: Auf den Werbeplakaten steht dick und fett „Natürlich. Pur. Schön“. Da spricht nicht nur der versehentlich wegretuschiert Finger dagegen, sondern auch die sehr unnatürlich wirkenden Posen der Frauen auf dem Bild. So schreibt eine Userin auf Insta: „Vielleicht sind die Mädels ja hübsch in natura, aber das Bild ist gruselig. Die hier angepriesene Natürlichkeit ist in den unvorteilhaften Posen nicht erkennbar.“ Bleibt abzuwarten, wie die Määäädchen dann vor laufender Kamera wirken!

Anzeige
Nächster Artikel