Panne bei den Grünen: Wahlplakat sorgt für Shitstorm

Dieser Wahl-Spruch ging nach hinten los.

, 13:58 Uhr
Panne bei den Grünen: Wahlplakat sorgt für Shitstorm
IMAGO / penofoto

Ein harmloser Rechtschreibfehler auf einem Wahlplakat der Grünen sorgte kürzlich für einen Shitstorm im Netz. Es wurde nur ein einziger Buchstabe vergessen, dennoch bekam der Slogan eine völlig neue Bedeutung, die das Publikum amüsierte.

Anzeige

Auf dem Plakat ist Julia Willie Hamburg zu sehen, die bei der Landtagswahl für den Kreis Niedersachsen kandidiert. Sie strahlt in die Kamera, während neben ihr die Aufforderung „Beide Stimmen grün“ zu lesen ist. Vorerst wirkt das Plakat ganz normal, bis man weiter nach unten schaut.

Anzeige

Harmloser Rechtschreibfehler mit großen Folgen

Denn unter dem Namen der Kandidatin steht „Aus Hannover für Niedersachen“. Eigentlich sollte dort natürlich „Niedersachsen“ zu lesen sein, doch das „s“ wurde kurzerhand vergessen. Das Plakat bot eine Steilvorlage für jede Menge Hohn und Spott. „Wenn die Spitzenkandidatin nicht mal das Land buchstabieren kann, sollte sie es nicht regieren“, heißt es auf Twitter.

Anzeige

„Ich glaube, man sollte in Niedersachsen nicht Sachen nieder machen (siehe Untertitel auf dem Plakat). Sorry, aber das ist schon ein bisschen peinlich“, schrieb ein weiterer User. Der Geschäftsführer des Grünen-Stadtverbands Hannover, Mathis Weselmann, gab zu, dass es sich um einen fatalen Irrtum handelt, der nun auf den Schultern der Spitzenkandidatin lastet: „Wir haben irrtümlich eine ältere Korrekturfassung der Plakate in Druck gegeben.“