Panische Angst vor Gericht: Amber Heards schockierende Reaktion auf Johnny Depp

Die Schauspielerin scheint sich noch nicht einmal zu trauen, an ihrem Ex-Mann vorbeizugehen.

, 11:17 Uhr
Panische Angst vor Gericht: Amber Heards schockierende Reaktion auf Johnny Depp
IMAGO / MediaPunch

Der Prozess zwischen Johnny Depp und Amber Heard geht gerade durch die Presse. Besonders die Zeugenaussage der Schauspielerin hat die Verschwörungstheorien um die Depp-Ex noch einmal so richtig eingeheizt. Neben Kokain-Vorwürfen ist jedoch besonders ein Video in den sozialen Netzwerken viral gegangen – dort sieht man, wie Heard panisch vor Johnny Depp, der sich ihr von vorne nähert, zusammenzuckt.

Anzeige

Gespielt oder echt? Das ist die Frage, die sich alle Zuschauer stellen. Doch die Bedürfnisse der Schauspielerin muss man natürlich ernst nehmen – und so haben zwei Gerichtsabgeordnete die Schauspielerin von ihrem Ex-Mann abgeschirmt. Insider sollen außerdem der „TMZ“ verraten haben, dass die Ankunft und Abfahrt vom Gerichtsgebäude der beiden Schauspieler streng geregelt ist, damit sie sich nicht über den Weg laufen müssen. Selbst in den Pausen würde den beiden Klägern ein eigener Sicherheitsbereich zur Verfügung gestellt werden.

Anzeige

Erschreckende Enthüllungen vor Gericht

Doch noch viel schockierender sind die Aussagen, die Amber Heard vor Gericht gemacht hat. Unter anderem erzählt sie davon, wie sie von Johnny Depp das erste Mal geschlagen wurde und wirft ihm vor, sie mit einer Flasche vergewaltigt zu haben. Die Gerichtsverhandlung soll noch einige Wochen andauern, bis ein finales Urteil verkündet wird.