Neuer Netflix-Horror ist Erfolgshit und Flop zugleich

Lange hatte man auf die neue Serie gewartet.

, 14:54 Uhr
Neuer Netflix-Horror ist Erfolgshit und Flop zugleich
RESIDENT EVIL, CR. NETFLIX © 2021

Eine neue Horrorserie von Netflix ist aktuell in aller Munde. Die neue „Resident Evil“-Fortsetzung hat es sofort in die Charts geschafft und scheint ein richtiger Knaller zu sein. Doch wenn man einen Blick hinter diese Erfolgszahlen wirft, erkennt man, dass die Serie vielleicht gar nicht so gut ist, wie man auf den ersten Blick vermuten würde. Die Zahlen setzen sich nämlich dadurch zusammen, wie viele Stunden die Serie gesehen wird, was natürlich nichts über die Qualität aussagt. Wenn man nämlich den Experten lauscht, dann hört man schnell heraus, dass die Serie ein totaler Flop ist.

Anzeige

Miese Bewertungen

Und das ist eigentlich ziemlich schade, schließlich basiert die Serie auf der beliebten Horrorvideospielreihe. Und auch wenn sich die Serie aktuell auf Platz 2 der Netflix-Charts befindet, so sehen die Bewertungen bei IMDb und Rotten Tomatoes doch ganz anders aus. Bei IMDb hat die neue „Resident Evil“- Serie gerade einmal 3,6 von 10 Punkte erreicht, und das bei mehr als 13.000 Bewertungen. Bei Rotten Tomatoes konnte die Serie nur 25 % der Zuschauer überzeugen – ein Ergebnis das zu den schlechtesten Kritiken einer Netflix-Serie überhaupt gehört.

Anzeige

Natürlich muss sich jeder sein eigenes Bild von der Serie machen – dennoch ist es wahrscheinlich, dass keine zweite Staffel kommen wird. Denn auch wenn sich die Serie in den Charts befindet, so wird sich wahrscheinlich kein Fan die zweite Staffel ansehen wollen. Dabei soll die neue Serie tatsächlich auf mehreren Cliffhangern enden, was natürlich ziemlich ärgerlich ist.

Anzeige