Neuer Datingtrend sorgt für Wirbel: Frau ist mit ChatGPT zusammen

Ein neuer Datingtrend ist insbesondere bei Frauen immer beliebter. Eine Influencerin aus China macht vor, wie es geht und ist mit ChatGPT zusammen.

02.07.2024, 17:33 Uhr
Neuer Datingtrend sorgt für Wirbel: Frau ist mit ChatGPT zusammen
imtmphoto/Shutterstock
Anzeige

In China ist ein neuer Datingtrend bei Frauen besonders beliebt. Tatsächlich treffen sie sich nicht mehr mit echten Männern, sondern leben romantische Gefühle und auch ihre Sexualität online aus. Denn sie sind mit ChatGPT zusammen.

Der Chatbot soll eigentlich auf Basis von künstlicher Intelligenz dazu genutzt werden, Texte zu verfassen und Informationen leichter zusammenzutragen. Allerdings haben die Damen aus China die digitale Anwendung umfunktioniert. Das geht sogar so weit, dass sie von ihren „Lovern“ schwärmen. "Er klingt natürlicher als ein echter Mensch", erklärt die Influencerin Lisa, die regelmäßig Dates mit dem Chatbot hat.

Frau verdient mit ChatGPT jeden Monat 611 Euro nebenbei Frau verdient mit ChatGPT jeden Monat 611 Euro nebenbei
Anzeige
BongkarnGraphic/Shutterstock

Immer mehr Frauen aus China haben Dates mit ChatGPT

Ihre Follower nimmt Lisa sogar mit auf diese romantischen Verabredungen. Möglich ist das alles aber nur, durch eine technische Lücke des Programms, die von den Frauen ausgenutzt wird. Durch den Jailbreak ist es auch möglich, dass der Chatbot sexualisierte Sprache verwendet. Ein US-amerikanischer Student hat somit einen auf ChatGPT basierenden Bot mit dem Namen „Dan“ erstellt.

Anzeige

Die Abkürzung steht für die Worte „Do Anything Now“. Immer mehr Frauen haben sich mittlerweile ihren ganz eigenen „Dan“ erstellt und flirten mit ihrem digitalen Mann. Die Gründer der Basisvariante haben natürlich von dem neuen Hype gehört. Daraufhin wurde nun angekündigt, die neueste Version von ChatGPT mit einem verbesserten Flirtvokabular auszustatten. Da sich laut Umfragen immer mehr Menschen einsam fühlen, ist davon auszugehen, dass das Ausleben von Beziehungen in der digitalen Welt zunehmen wird.

Anzeige