Neue Studie: So oft kommen die Deutschen beim Sex

Die Ergebnisse zeigen, wie zufrieden die Deutschen mit ihrem Sexleben sind.

, 14:58 Uhr
Neue Studie: So oft kommen die Deutschen beim Sex
4 PM production/Shutterstock

Wie gut ist eigentlich das Sex-Leben der Deutschen? Eine Studie zeigte kürzlich, wie viel Spaß die Deutschen im Schlafzimmer haben und vor allem, wie oft sie zum Orgasmus kommen. Der Sex-Spielzeug-Hersteller Arcwave befragte insgesamt 1003 Personen. Sie befanden sich im Alter zwischen 18 und 65 Jahren.

Anzeige

48 Prozent der Männer gaben an, bei jedem Liebesspiel einen Orgasmus zu haben. Lediglich 18 Prozent der Frauen kommen jedes Mal zum Höhepunkt. Ältere Studien zeigten bereits, dass Frauen wesentlich seltener kommen als Männer. Die sogenannte „Orgasm Gap“ bleibt auch in Deutschland bestehen.

Anzeige
LightField Studios/Shutterstock

„Orgasm Gap“ auch in Deutschland

30 Prozent aller Befragten erleben „meistens“ einen Orgasmus, 14 Prozent „jedes zweite Mal“ und rund sechs Prozent „nie“. Auch nach den Lieblingsstellungen der Deutschen wurde gefragt. Das Ergebnis zeigt: Hierzulande mag man es klassisch. Auf dem ersten Platz befindet sich die Missionarsstellung. Auf Platz Zwei landete der Doggy-Style.

Anzeige

Es folgen die Reiterstellung und die Variante „Table Top“. Trotz der eher seltenen Orgasmen bezeichneten 41 Prozent der Befragten ihr Sexleben als „überdurchschnittlich gut“. In den Nachbarländern geht es jedoch heißer her. In Spanien sind beispielsweise 78 Prozent der Befragten besonders zufrieden mit ihrem Sexleben.