Neue Netflix-Serie bringt Zuschauer an ihre Grenzen

Fans betiteln die Produktion als unheimlichste Serie überhaupt.

, 09:59 Uhr
Neue Netflix-Serie bringt Zuschauer an ihre Grenzen
Kaspars Grinvalds/Shutterstock
Anzeige

Die Serie „Archive 81“ wurde kürzlich auf Netflix veröffentlicht. Einige Zuschauer sind von der Horror-Story so geschockt, dass sie die Serie an ihre Grenzen bringt. „Ich habe ‚Archive 81‘ gestern mit meinem Freund angefangen zu schauen und die gruseligen Vibes bringen mich immer noch dazu, mich unter meiner Decke verstecken zu wollen“, schreibt eine Userin auf Twitter.

„Archive 81“ handelt von dem Archivar Dan, der einen Job in einem abgelegenen Haus ohne Kontakt zur Außenwelt annimmt. Dort soll er alte, mysteriöse Videokassetten restaurieren und bemerkt schnell, dass furchtbare Dinge vorgefallen sein müssen. Die Geschichte scheint für einige Zuschauer jedoch zu gruselig zu sein.

Anzeige
Quantrell D. Colbert/Netflix

Unheimlichste Serie überhaupt

„Es gibt etwas in dieser Serie, das ich wirklich erschreckend finde (ich bin eine 32-jährige Frau…). Bin ich die Einzige?“, fragte eine Userin auf Reddit. Einige antworteten, dass sie die Serie nur bei Tageslicht schauen können. Die Atmosphäre zieht die Fans in ihren Bann und sorgt für eine unangenehme Nervosität. Selten hätten sie etwas so Unheimliches gesehen wie „Archive 81“. Der Soundtrack würde sein Übriges dazu beitragen.

Anzeige

Die Kritiker sind von der neuen Produktion begeistert. „Diejenigen, die nach schnellen Antworten suchen, werden sie nicht finden, aber die acht Episoden pflanzen genug bizarre Samen, um das Publikum effektiv durch seinen Spaßhaus-Spiegel zu ziehen.“ Bei IMDb vergaben 25.300 Nutzer 7,5 von 10 Sternen.

Anzeige