Netflix überrascht Zuschauer mit revolutionärem Serien-Konzept

Der Streamingdienst erfindet das Seriengucken komplett neu.

29.11.2022, 23:58 Uhr
Netflix überrascht Zuschauer mit revolutionärem Serien-Konzept
CeltStudio/Shutterstock
Anzeige

Am 1. Januar startet die neue Serie „Kaleidoscope“ auf der Streaming-Plattform Netflix. Was sich erstmal wie eine ganz normale Drama-Story anhört, bietet ganz neue Möglichkeiten, die es so bei Netflix noch nie gab. Insgesamt acht Folgen sollen im Rahmen der ersten Staffel erscheinen. Die Fans müssen diese allerdings nicht nacheinander anschauen, sondern können sich die Reihenfolge selbst zusammenstellen.

Netflix erfindet das Seriengucken mit dieser Produktion komplett neu. Egal in welcher Reihenfolge man sich „Kaleidoscope“ ansieht, die Handlung soll dennoch immer Sinn ergeben. "Jede Episode ist ein Stück eines ausgeklügelten Puzzles aus Korruption, Gier, Rache, Intrigen, Loyalitäten und Verrat", schreibt Netflix.

Schon wieder: Netflix setzt neue Serie nach nur einer Staffel ab Schon wieder: Netflix setzt neue Serie nach nur einer Staffel ab
Anzeige
Netflix © 2022

Serie in eigener Reihenfolge gucken

Jede Folge wird eine eigene Farbe haben und alle sind miteinander kombinierbar. In „Kaleidoscope“ geht es um ein Team von Dieben und Diebinnen, die in einem Zeitraum von 25 Jahren einen Plan entwickeln, um die besten Sicherheitssysteme und sogar das FBI auszutricksen. Die Folgen zeigen die Vorbereitungen auf den spektakulären Raub. Jede Episode enthüllt zahlreiche Hinweise und erlaubt unterschiedliche Blickwinkel auf die Charaktere.

Anzeige

Das Streamen wird somit zu einem interaktiven Erlebnis. Um jedes Detail einordnen zu können, wird sogar empfohlen, manche Folgen mehrfach anzusehen. Man möchte somit eine Serie schaffen, dessen Outcome sich nicht vorhersagen lässt. In den Hauptrollen sind "Breaking Bad"-Star Giancarlo Esposito und die Schauspielerin Tati Gabrielle zu sehen.

Anzeige