Netflix cancelt Mega-Projekt mit Scarlett Johansson

Der Streaminganbieter machte kurz vor dem Beginn der Dreharbeiten einen Rückzieher.

16.03.2023, 17:56 Uhr
Netflix cancelt Mega-Projekt mit Scarlett Johansson
IMAGO / ZUMA Wire
Anzeige

Fans des Hollywoodstars Scarlett Johansson hatten sich bereits auf eine romantische Komödie gefreut. Der neue Film von Nancy Meyers sollte für Netflix produziert werden. Die Planung protzte mit einer hochkarätigen Besetzung für „Paris Paramount“. Überraschenderweise hat der Streaminganbieter nun jedoch das Aus für das Mega-Projekt beschlossen.

Grund dafür sei das hohe Budget gewesen. Meyers soll nach insgesamt 150 Millionen US-Dollar gefragt haben. Diese Summe war Netflix offenbar zu hoch. Insidern zufolge wollte der Konzern höchstens 130 Millionen US-Dollar zahlen.

„Es war die Hölle!“: Matt Damon spricht über Filmkuss mit Scarlett Johansson „Es war die Hölle!“: Matt Damon spricht über Filmkuss mit Scarlett Johansson
Anzeige
DenPhotos/Shutterstock

Streit um Budget eskaliert

Zwar sind so hohe Produktionskosten bei einer romantischen Komödie eher selten, allerdings konnte Meyers große Hollywoodstars für ihren Film gewinnen. Neben Johansson sollten Penélope Cruz, Owen Wilson und Michael Fassbender mit an Bord sein. Zudem steckt ein Netflix-Preisaufschlag dahinter, den Meyers und alle mitwirkenden Stars verlangen dürfen. Es besteht allerdings noch ein wenig Hoffnung darauf, dass sich ein anderes Studio oder ein anderer Streamingdienst bereiterklärt, den Film zu finanzieren.

Anzeige

Meyers und ihre Team sind fest entschlossen, das Projekt noch nicht aufzugeben. In der „teuersten romantischen Komödie aller Zeiten“ soll es um eine Liebesgeschichte in Hollywood gehen. Die Dreharbeiten waren ursprünglich für den Sommer geplant. Meyers setzt nun alles daran, schnellstmöglich eine Alternative zu finden, um die Fans nicht zu enttäuschen.

Anzeige