Naidoo-Sinneswandel: Jetzt reagieren Attila Hildmann und Michael Wendler

Die Verschwörungstheoretiker haben mit dem gefallenen Mitstreiter ein Hühnchen zu rupfen.

, 15:12 Uhr
Naidoo-Sinneswandel: Jetzt reagieren Attila Hildmann und Michael Wendler
IMAGO / Kadir Caliskan
Anzeige

Xavier Naidoo ist mit einem Entschuldigungsvideo aus der Tiefe der Verschwörungswelt wieder aufgetaucht. Der Sänger hatte sich im Rahmen der Pandemie zu den Corona-Leugnern Attila Hildmann und Michael Wendler bekannt, und war für einige Zeit aus der deutschen Promi-Welt verschwunden. Doch jetzt dreht er dieser „Abschweifung“ den Rücken und kündigt mit einem YouTube-Video an, sich diesen Überzeugungen nun abzuwenden.

Ein ziemlicher Schlag für Attila Hildmann und Michael Wendler, die doch eigentlich sehr viel auf ihren Mitstreiter gehalten haben. Hildmann hat sich auf seiner Website in einer Sprachmemo zu Naidoos Seitenwechsel geäußert und spricht von „Verrat.“ „Hier ist gerade ein ganz Großer eingeknickt, von dem ich eigentlich einiges gehalten habe“, meint der ehemalige TV-Koch. Die Stellungnahme sei „ekelerregend“, der Sänger habe seinen Wegbegleitern damit einen „Dolchstoß“ verpasst. „Wahrscheinlich stehen ein paar Konzerte an oder irgendwelche Shows und er versucht, damit seinen Ruf geradezurücken“, ist sich der ehemalige Vegan-Papst sicher.

Anzeige

Wendler ist sauer

Auch der berüchtigte Schlagersänger hat sich auf seinen Telegramkanal zu Naidoos Sinneswandel geäußert. „Xavier schockiert die Freiheitsbewegung mit Aussagen in seinem Video! Viele fragen sich nun, was zum Teufel seine Aussagen bedeuten. Die Wahrheit ist nicht verhandelbar“, verkündet er.

Anzeige

Doch Naidoo möchte sich Hildmanns und Wendlers Auslegung der Wahrheit nicht mehr hingeben. Im Video sagt er: „Ich habe mich Theorien, Sichtweisen und teilweise auch Gruppierungen geöffnet, von denen ich mich ohne wenn und aber distanziere und lossage. Ich war von Verschwörungserzählungen geblendet und habe sie nicht genug hinterfragt.“ Dabei habe er sich „vom Bezug zur Realität entfernt“.

Anzeige