Nach Unfall beim Turmspringen: Thorsten Legat verliert Hoden

Der 53-Jährige erlitt eine schwere Verletzung.

, 09:45 Uhr
Nach Unfall beim Turmspringen: Thorsten Legat verliert Hoden
IMAGO / Sven Simon
Anzeige

Der ehemalige Fußball-Star Thorsten Legat erlitt eine schwere Verletzung bei den Proben zum großen „RTL-Turmspringen“. Infolgedessen muss dem Sportler ein Hoden abgenommen werden.

„Am Anfang dachte ich, die Welt fällt bei mir auf den Kopf, weil ich erschüttert und traurig war“, erklärte der 53-Jährige in einem Video. Vor vier Wochen prallte Legat so stark auf die Wasseroberfläche auf, dass einer seiner Hoden riss. Die Ärzte können nun nur noch handeln, indem sie dem Sportler den Hoden entfernen.

Anzeige
IMAGO / Jan Huebner

Eingriff Mitte August geplant

„Ich bin am zweiten Trainingstag in Köln gewesen und habe da meine Choreografie gemacht. Ich habe ein paar Sprünge gemacht und bin dann so unglücklich aufs Wasser gefallen, dass mein Hodensack so angeschwollen ist und das Ei beschädigt ist. Ich kriege eigentlich nur ein Implantat da rein. Ich hab mich aufklären lassen, das ist wie ein Brustimplantat“, erklärte er weiter.

Anzeige

Die Ärzte stellten neben dem Riss im Hoden ein ein Hämatom und eine Blasenentzündung fest. Der Eingriff soll Mitte August stattfinden. Offenbar konnte Legat der schwere Vorfall jedoch noch nicht genug abschrecken. Er plant als nächstes die Teilnahme an der RTL-Sendung „Ninja Warrior“.

Anzeige