Nach Trennung: Meros Umfeld äußert Drohungen gegen Xatar

Auf Instagram kriselt es zwischen den Musikern.

, 15:14 Uhr
Nach Trennung: Meros Umfeld äußert Drohungen gegen Xatar
IMAGO / Eventpress

Ende 2021 trennte sich Rapper Mero von Xatar und ist nicht mehr bei Groove Attack TraX unter Vertrag. Seine Kooperation mit dem Produzenten verhalf ihm zu internationaler Bekanntheit. Doch das Verhältnis der beiden Musiker kühlte ab. So sehr, dass Mero sich entschloss, eigene Wege zu gehen.

Anzeige

Nun sprach das Umfeld des Rappers Drohungen gegen Xatar aus. Auf Instagram teilte Meros aktueller Manager, Volkan M., mehrere Posts gegen den ehemaligen Labelboss des Rappers. Darunter sogar Drohungen. Konkret bezog er sich auf das kommende Hook Up Festival, welches für Ende Mai in Karlsruhe geplant ist. Sowohl Xatar als auch Mero werden dort auftreten.

Anzeige
IMAGO / 7aktuell

Eindeutige Posts auf Instagram

Diese Tatsache scheint Meros Umfeld jedoch nicht zu passen. Denn aus dem Post geht hervor, dass Meros Camp Auftritte womöglich verbieten könnte. Zudem veröffentlichte Volkan M. einen Post in der Instagram-Story, bei der eine Straßen-Story von Xatar infrage gestellt wurde. Angeblich habe er Xatar geholfen, Probleme in den Griff zu bekommen. Dieser soll sich anschließend undankbar gezeigt haben.

Anzeige

Es scheint gewaltig zu kriseln und das bekommen die Fans nun auch zu spüren. Durch die Posts in den sozialen Medien ist das angespannte Verhältnis zwischen den Musikern nun kein Geheimnis mehr. Volkan postete außerdem ein Foto, auf dem er, Mero, Xatar und Groove Attack TraX A&R Sero zu sehen waren. Sero und Xatar strich er mit einem dicken roten Kreuz durch.