Nach Tränen-Auftritt: Faisal Kawusi erhebt Vorwürfe gegen TV-Sender

Der Komiker bittet Sat.1 um ein öffentliches Statement.

, 17:02 Uhr
Nach Tränen-Auftritt: Faisal Kawusi erhebt Vorwürfe gegen TV-Sender
IMAGO / Future Image

Der Comedian Faisal Kawusi war kürzlich bei der TV-Show „Das große Promibacken“ zu sehen. Dort gab der 30-Jährige seiner ersten Kreation den Namen „Iced Afghanistan“. Damit spielte er auf seine Herkunft an und drückte seine Emotionen über die schrecklichen Vorkommnisse in seiner Heimat aus.

Anzeige

„Ich finde, was in Afghanistan in den letzten Monaten geschehen ist, ist untragbar“, erklärte er dem Publikum. Faisals Torte zeigte die Nationalfarben des Landes: „Das Schwarz steht für die dunkle Vergangenheit, die das Land durchlebt hat, das Rot steht für das Blut, was vergossen wurde, das Grün steht für eine hoffnungsvolle Zukunft, die heute schwerfällt.“ Unter Tränen sagte Kawusi: „Wir haben euch nicht vergessen.“

Anzeige
Faisal Kawusi/Instagram

„Ich bin zutiefst gekränkt.“

Faisal sang zudem die afghanische Nationalhymne. Die besagte Szene schaffte es jedoch nicht in die Sendung. Das ärgert den Comedian zutiefst. Nun fordert er ein öffentliches Statement von Sat.1. „Ich bin zutiefst gekränkt, denn das ganze Team hat gespürt, wie viel Schmerz in meinen Worten liegt“, schrieb der 30-Jährige auf Instagram.

Anzeige

„Leider habt ihr damit dem Ganzen die Seele genommen. Das finde ich richtig scheiße. Ich bin des weiteren Repräsentant der afghanischen Community in Deutschland. Ich bin die Stimme derer, die nicht gehört werden“, heißt es weiter. Sat.1 bezog mittlerweile Stellung: „Faisal Kawusi hat in ‚Das große Promibacken‘ mit seiner Afghanistan-Torte und den Erklärungen dazu ein besonderes Statement für seine Heimat gesetzt. Das haben wir ausführlich gezeigt.“

Warum die Szene rausgeschnitten wurde, erklärte die Sprecherin jedoch nicht. Sie fügte lediglich hinzu, dass man „Faisal Kawusi sehr ausführlich erklärt“ habe, wieso die Stelle entfernt wurde.

Nächster Artikel