Nach Skandal um Dieter Bohlen: RTL führt Änderung für „DSDS“ ein

Nach dem Sexismus-Skandal bei der Castingshow zieht RTL nun weitere Konsequenzen.

10.02.2023, 12:48 Uhr
Nach Skandal um Dieter Bohlen: RTL führt Änderung für „DSDS“ ein
RTL
Anzeige

Bei der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ kam es kürzlich zu einem Skandal. Poptitan Dieter Bohlen geriet mit der Influencerin Jill Lange aneinander. Die junge Frau stellte ich der Jury vor und erzählte, dass sie bereits an zahlreichen Datingformaten teilgenommen hatte.

Bohlen ist für seine provokanten Sprüche bekannt und konnte sich auch diesmal nicht zurückhalten. Deshalb fragte er: „Hast du auch irgendwas Normales gemacht? Oder hast du nur Abi und dich durchnudeln lassen?“ Damit entfachte der „Modern Talking“-Star eine Debatte. Jury-Kollegin Katja Krasavice rappte sogar einen ganzen Diss-Track zusammen, den sie auf TikTok veröffentlichte.

„DSDS“-Jury-Aus? Katja Krasavice äußert sich „DSDS“-Jury-Aus? Katja Krasavice äußert sich
Anzeige
RTL

Konsequenzen nach Sexismus-Skandal

Auch der Fernsehsender RTL zieht nun Konsequenzen. Die pikante Szene wurde bereits aus der Folge entfernt. Jetzt wurde eine weitere Änderung für die Jubiläumsstaffel beschlossen. Die Folge, in der es zu dem Vorfall kam, wurde bereits im Voraus bei RTL+ ausgestrahlt. Dadurch hatten zahlreiche Fans bereits zu hören bekommen, was zwischen Dieter und Jill vorgefallen ist. Ab sofort sollen die DSDS-Folgen zuerst im Free-TV zu sehen sein.

Anzeige

Bisher konnte man die jeweils nächste Episode bereits im Voraus bei RTL+ streamen. Damit soll nun Schluss sein. Erst nach der offiziellen TV-Ausstrahlung werden die Folgen online abrufbar sein. Die genauen Gründe für diese Entscheidung erläuterte RTL nicht. Es ist noch unklar, inwiefern der Streit zwischen Katja und Dieter die Live-Shows beeinflussen wird. Ein Sprecher zeigte sich jedoch optimistisch: "Bis dahin ist noch genügend Zeit, persönliche Differenzen zu klären."

Anzeige