Nach Party ermordet und in Fluss geworfen: Polizei sucht Hannas Killer

Die Ermittler bitten die Öffentlichkeit um Hinweise.

, 16:06 Uhr
Nach Party ermordet und in Fluss geworfen: Polizei sucht Hannas Killer

Kürzlich wurde die Leiche der 23-jährigen Hanna aus dem oberbayerischen Landkreis Rosenheim gefunden. Man entdeckte den leblosen Körper der jungen Frau am Montag gegen 14:30 Uhr in der Prien. Einem Fußgänger fiel die Leiche auf und er informierte umgehend die Polizei.

Anzeige

Nun suchen die Ermittler Hannas Mörder und bitten um die Mithilfe der Öffentlichkeit. Hanna war in der Nacht von Sonntag auf Montag zum Feiern unterwegs. Sie schloss sich einer Party in der Diskothek „Eiskeller“ in ihrem Heimatort Aschau im Chiemgau an und kehrte nie mehr nach Hause zurück.

Anzeige
arcticphotoworks/Shutterstock

Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei ist bereits sicher, dass Hanna Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Gerichtsmediziner konnten dies mit „eindeutige Spuren“ belegen. Die 23-Jährige soll den Club gegen 2:30 Uhr morgens verlassen haben. Unter den Gästen sollen sich gleich mehrere Personen aus Hannas Bekanntenkreis befunden haben. Die Ermittler bitten nun um Hinweise aus der Tatnacht.

Anzeige

Man möchte herausfinden, ob Hanna die Diskothek in Begleitung verlassen hat und wer den Abend mit ihr verbrachte. Informationen sollen der Polizei unter folgender Rufnummer mitgeteilt werden: 0800-5565101. Momentan werden unter anderem Hannas schwarze Umhängetasche und ihre schwarze Lederjacke gesucht.