Nach Mega-Petition: Amber Heard soll aus „Aquaman 2“ gestrichen werden

Verliert sie nun ihre beliebteste Rolle?

, 19:45 Uhr
Nach Mega-Petition: Amber Heard soll aus „Aquaman 2“ gestrichen werden
IMAGO / Everett Collection

Auf Change.org wurde in einer der größten Petitionen, die es jemals gab, verlangt, dass Schauspielerin Amber Heard aus dem Film „Aquaman 2“ entfernt wird. Alle Szenen sollen gestrichen werden.

Anzeige

Grund dafür war der Verleumdungsprozess gegen ihren Ex-Mann Johnny Depp, den sie zu Unrecht beschuldigte, sie geschlagen und vergewaltigt zu haben. Der 58-Jährige verlor daraufhin seine Kooperation mit Disney und somit auch seine wohl bekannteste Rolle als Captain Jack Sparrow. Amber verlor den Prozess und muss nun über acht Millionen US-Dollar an Depp zahlen. Die Fans unterschrieben währenddessen die besagte Petition und baten darum, Heard aus dem kommenden Blockbuster zu entfernen.

Anzeige
IMAGO / MediaPunch

Warner Bros. hielt Meeting ab

Über 4,5 Millionen Unterschriften kamen bereits zusammen. „Seit Heards Scheidung von Johnny Depp hat sie systematisch dafür gekämpft, Depp in Hollywood zu ruinieren, indem sie wiederholt über gefälschte Vorfälle berichtete. Doch tatsächlich war sie es, die Johnny Depp misshandelte […] Da Amber Heard eine erwiesene Täterin häuslicher Gewalt ist, sollten und müssen Warner Brothers und DC Entertainment sie aus dem ‚Aquaman 2‘-Filmprojekt entfernen. Sie dürfen das Leid von Amber Heards Opfern nicht ignorieren und somit häusliche Gewalt verherrlichen“, heißt es auf Change.org.

Anzeige

Die Produktionsfirma Warner Bros. reagierte mittlerweile auf die Forderung der Fans. Ein kürzlich abgehaltenes Meeting soll zu dem Ergebnis geführt haben, dass Amber Heard nachträglich aus dem „Aquaman“-Sequel entfernt wird. Ein offizielles Statement steht noch aus.